Veteranen

Europameisterschaften der Veteranen 2011Europameisterschaften der Veteranen 2011

on

Vom 10.-13. November 2011 versammeln sich in Leibnitz die besten älteren Judoka Europas, um ihre Meister zu ermitteln. In 11 Altersklassen, beginnend bei den 30-35-jährigen, werden die Europameisterinnen und Europameister des Jahres 2011 ermittelt. Insgesamt werden in der Südsteiermark 700 Judoka aus zirka 35 Nationen erwartet.

Im Rahmen dieser Meisterschaften trifft sich auch das Directing Committee  der Europäischen Judo Union zu einer Vorstandssitzung.

Nach den Europameisterschaften der Jugend im Jahr 2005, der EM für unter 23-jährige 2007 und den Kontinental-Titelkämpfen 2010 sind das die vierten Judo-Europameisterschaften in den letzten 6 Jahren, die in Österreich stattfinden.

Die einzelnen Altersklassen, in denen Europameistertitel vergeben werden, sind:

 

Altersklasse

Frauen

Männer

30-35 (1981-1977)

F1

M1

36-40 (1976-1972)

F2

M2

41-45 (1971-1967)

F3

M3

46-50 (1966-1962)

F4

M4

51-55 (1961-1957)

F5

M5

56-60 (1956-1952)

F6

M6

61-65 (1951-1947)

F7

M7

66-70 (1946-1942)

F8

M8

71-75 (1941-1937)

F9

M9

76-80 (1936-1932)

F10

M10

+ 81 (ab 1931)

F11

M11

 

Am Donnerstag, dem 10.November sind die Altersklassen F5-F11 und M5-M11 am Start, Freitag, 11.November sind F1, F2, M1 und M2 an der Reihe. Am Samstag wird mit den Altersklassen F3, F4, M3 und M4 fortgesetzt und am Sonntag die Meisterschaft mit dem Teambewerb abgeschlossen.

Die Vorrunden beginnen täglich um 10:00 Uhr, der Finalblock mit allen Medaillenkämpfen um 17:00Uhr.

Zahlenmäßig am stärksten vertreten ist das Russische Team, die einen eigenen Judo-Veteranen-Verband haben, gefolgt von Franzosen und den heimischen Judoka. Da Österreich in der Vergangenheit viele Medaillen bei Veteranen-EM´s und –WM´s erzielte, hoffen natürlich alle, mit der Heim-Unterstützung Medaillen und Titel im Land zu halten.

 

Den Senioren des Judo wird natürlich nicht nur Sport geboten. Gerade die Südsteiermark bietet mit der herrlichen Landschaft und den kulinarischen Genüssen optimale Bedingungen für diese Altersklassen. Daher wollen die Veranstalter den Teilnehmern, Funktionären, Kampfrichtern und dem EJU-Vorstand auch diese Besonderheiten der Region nahe bringen und so auch für die Wirtschaft des Landes nachhaltige Effekte erzielen.

 

Eine große Ehre für Österreich ist auch, dass die Europäische Judo Union ihre Vorstandssitzung in Leibnitz organisiert, nachdem sie schon im Jänner in Mittersill tagten. Ziel der Veranstalter ist, sich der EJU als Ausrichter verschiedenster Veranstaltungen zu empfehlen – nicht nur des jährlichen Europacups für Junioren. So könnten in Leibnitz auch internationale Trainingslager und Kurse für Trainer und Kampfrichter sowie Besprechungen der verschiedenen Kommissionen der EJU organisiert werden.

About ÖJV Office

You must be logged in to post a comment Login