Special Olympics

Special Olympics „Herzschlag“ in Klagenfurt

on

Delegation judoBei den diesjährigen 6. Nationalen Sommerspielen von Special Olympics in und rund um Klagenfurt, war neben den anderen 16 Sportarten zum ersten Mal auch der Judosport vertreten. Am 19.6.2014 fanden im Sportpark in Klagenfurt die Mannschaftswettkämpfe statt zu denen die 25 österreichischen SportlerInnen Besuch aus Deutschland bekamen. Nebst den Bayern, die mit 7 Leuten antraten und sowohl eine Männer- als auch eine Frauenmannschaft stellten, wurden die österreichischen Teilnehmer aus insgesamt vier verschiedenen Bundesländern bunt zusammengemischt. Somit ergaben sich zwei Frauen- und drei Männermannschaften vom Team Österreich. Die SportlerInnen aus den Vereinen Hallein (Salzburg), Neunkirchen (Niederösterreich), Rottenmann (Steiermark), SV Treffen und Velden (Kärnten) kämpften tapfer in ihren jeweiligen Gewichtsklassen, konnten sich gegen die deutschen Freunde aber leider nicht durchsetzen. Bayern, unter der Leitung von Alwin Brenner dem Koordinator der Behinderten in Bayern, holte sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern Gold. Trotz dieser Niederlage auf österreichischer Seite waren die Freude und der Stolz der SportlerInnen groß. Auch auf Seiten des Bundesreferenten des ÖJV Yeter Dogan, dem Technischen Direktor des Landesverbandes Kärnten Mayer Markus und dem ebenfalls anwesenden IJF Kampfrichter Bernhofer Andreas war der Stolz einer solch gelungenen Veranstaltung groß. Als am 15.6.2014 die Einzelwettkämpfe im Sportpark Klagenfurt stattfanden, bei denen neben dem Bundesreferenten des ÖJV Yeter Dogan, dem Vizepräsidenten des Kärntner Judolandesverbandes Wilhelm Sussitz, den beiden Bundeskampfrichtern Unter Wolfgang und Perauer Jessica auch IJF-Kampfrichter Bernhofer Andreas dabei waren, konnten die insgesamt 25 teilnehmenden SportlerInnen zeigen, was sie konnten. Die SporterlInnen aus den Vereinen Hallein (S), Neunkirchen (NÖ), Rottenmann (Stmk), SV Treffen und Velden (K) gaben ihr Bestes und zeigten, dass auch Menschen mit geistiger Behinderung tolle Leistungen erbringen können. Die Trainer und Betreuer der einzelnen Vereine sind unglaublich stolz auf ihre Schützlinge und die Freude der SportlerInnen selbst ist natürlich enorm.

About ÖJV Office

You must be logged in to post a comment Login