slider

IDM G-Judo

on

Für die österreichischen Judoka mit intellektueller Beeinträchtigung gab es am letzten Wochenende bei der IDM in Bocholt abermals große Medaillenchancen. Drei AthletInnen konnten sich bei dem kämpferisch sehr starken Turnier durchsetzen, darunter auch Medaillenhoffnung Paul VOGL . VOGL startete in einer höheren Gewichtsklasse als bisher und hatte körperlich weitaus schwerere Gegner, dennoch gewann er alle seine Kämpfe und musste sich erst im Finale geschlagen geben, er errang somit Silber. Ebenso erreichte VOGLS Teamkollegin Kerstin PAMER den grandiosen 2. Platz. Über Bronze durfte sich Benjamin KÖLLNHOFER freuen. Silvana KRDZIK und die Geschwister Sandra und Tobias ZIRBISEGGER kämpften zwar verbissen, jedoch reichte es nicht für einen Platz auf dem Treppchen. Trainer Dogan YETER ist dennoch stolz auf die österreichische Mannschaft: „Es waren viele sehr starke Gegner dabei, sie haben gut gekämpft und wieder wertvolle Erfahrungen sammeln können.“

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login