Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um unser Team bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro!

Allerstorfer: Aus in Runde 1

Daniel Allerstorfer hat beherzt gekämpft, aber letztendlich hat’s gegen den baumlangen Russen noch nicht gereicht. Somit leider schon Endstation in Runde eins. Ein Yuko für Uchi Mata nach 3 Minuten reicht Saidov, um gegen Daniel zu gewinnen und in die 2. Runde einzuziehen.

Platz 5 für Berni

Aus der erhofften Medaille wurde es nichts – Bernadette Graf verliert den Kampf um Bronze gegen Sally Conway (GBR) mit Yuko.

Die Vorzeichen standen gut: Bernadette hat gegen Conway heuer beim Grand Prix in Düsseldorf gewonnen, aber diesmal sollte es nicht sein. Obwohl Graf den Kampf mit ihrem Griff dominierte, konnte sie diesen Vorteil nicht nützen. Einen kleinen Fehler der Tirolerin nütze die Britin zu einem Beinfeger – Yuko und Bronze.

Bernadette Graf kann ihre Auftaktgegnerin, die Lokalmatadorin Maria Portela in der Verlängerung mit Shido bezwingen. Im Viertelfinale verlor die Tirolerin gegen Vargas-Koch mit Ippon. Damit steht sie um 20:30 Uhr MESZ in der Hoffnungsrunde gegen Zupancic (CAN).

Der erste Kampf in einem Turnier ist immer schwierig. In diesem Fall ging es in der tobenden Halle gegen die 28-jährige Brasilianerin bis zum Ende der regulären Kampfzeit ohne Wertungen und Strafen, mit leichten Griffvorteilen für Graf. Im Golden Score setzte Portela einen verbotenen Griff an (Bearhug) und wurde mit Shido bestraft.
Im Viertelfinale wartete die 26-jährige Dauerrivalin Laura Vargas-Koch, gegen die Bernadette in bislang 6 Begegnungen sechsmal das Nachsehen hatte. Und auch diesmal musste sich die Innsbruckerin beugen. Nach 1:20 Minuten hatte sie einem Wurfeingang der Deutschen nichts entgegen zu setzen und fiel voll auf den Rücken – Ippon!
Bernadette Graf steht somit in der Hoffnungsrunde, wo noch Bronze möglich ist. Sie trifft um 20:30 Uhr auf die 26-jährige Kanadierin Kelita Zupancic. Bisher gab es 5 Begegnungen, die Statistik spricht mit 3:2 für die Österreicherin, die letzten 3 Begegnungen konnte Graf gewinnen.
Die Chance lebt, auch nach dem Kampf gegen Zupancic. Bernadette geht nach gut einer Minute mit Waza-ari in Führung und dominiert den Kampf. Eine halbe Minunte vor Schluss aber eine brenzlige Situation: Zupancic hält Berni fest, der Kampfrichter verkündet aber nach 14 Sekunden Toketa, daher nur ein Yuko für die Kanadierin, und Graf zieht in den Bronzemedaillenkampf ein!

Erste Top-10-Platzierung für Unterwurzacher

Nach einem Achtelfinalsieg gegen Garcia (ECU) mit Waza-ari für eine Beintechnik (Ko-soto-gake) traf die 24-jährige Tirolerin auf die Nummer 3 der Welt und Dritte der Weltmeisterschaften, Miku TASHIRO. Das bisher einzige Treffen der beiden im Finale des World Masters 2015 in Rabat entschied die 22-jährige Japanerin mit Yuko und Ippon für sich. Kathrin sah man an, dass sie diesen Kampf unbedingt gewinnen wollte. Nach einer Schrecksekunde ganz am Anfang des Kampfes übernimmt Kathrin das Kommando und bringt die Japanerin mehrmals in Bedrängnis. Eineinhalb Minuten vor Schluss gelingt Tashiro jedoch ein Yuko durch einen Beinfeger, das sie über die Zeit bringt.

Eine Medaille war angestrebt, Platz 7 ist es geworden. Olympische Spiele haben eigene Gesetze und es in dem hochkarätigen Starterfeld niemanden, den man einfach besiegt. Diese Lektion musste Kathrin Unterwurzacher mit ihren 24 Jahren in Rio machen.

In der Hoffnungsrunde zeigte sie einen guten Fight gegen Anicka Van Emden, eine einzige Wertung (Yuko) für die Niederländerin gab jedoch den Ausschlag, dass diese und nicht Kathrin in den Bronzemedaillenkampf einzog und diesen gegen die Lokalmatodorin Silva – ebenfalls mit Yuko – auch gewann.

Es war also knapp, hat aber leider diesmal „nur“ zu Platz 7 gereicht, die gleiche Platzierung wie ihre Teamkameradin Sabrina Filzmoser 2012 in London.

 

Sabrina Filzmoser bleibt ohne Olympia-Medaille

Alles Daumenhalten und eine perfekte Vorbereitung halfen nichts: Sabrina Filzmoser schied in der ersten Runde des Olympia-Tuniers gegen Nekoda Smythe-Davis (GBR) aus.

Der Beginn war vielversprechend: Sabrina ging durch ein Shido (Verwarnung) gegen Smythe-Davis in Führung. Ein starker Angriff der Britin brachte Sabrina jedoch mit Yuko in Nachteil, den anschließenden Bodenkampf konnte sie nicht nutzen. In der letzten Minute versuchte sie alles, musste jedoch eine weitere Wertung – Waza-ari – für eine Selbstfalltechnik der Britin hinnehmen.

 

Damit geht eine lange, erfolgreiche Karriere zuende:

– 2 Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften

– 9 Medaillen bei Europameisterschaften, davon 2 in Gold

– 36 Medaillen auf der Worldtour

– 13 Staatsmeistertitel

 

Sabrina Filzmoser hätte sich die Medaille bei Olympischen Spielen verdient wie keine andere – es hat aber nicht sein sollen!

Ein kathastrophaler Tag für Paischer

Diese Abfuhr bei seinen letzten Olympischen Spielen hätte sich Ludwig „Lupo“ Paischer nicht verdient: nach nur 27 Sekunden war sein Einsatz vorbei. Er musste durch eine Würgetechnik seines Gegners, dem Armenier Hovhannes Davtyan aufgeben. Somit naht das Ende einer großen Sportkarriere. Ludwig Paischer: „Vielleicht werde ich noch ein, zwei Turniere kämpfen, aber einen derartigen Aufwand hält mein Körper für keinen weiteren Olympia-Zyklus mehr durch. Ich habe das 16 Jahre gemacht. Das muss man realistisch sehen. Als Sportler hat man, so hart das klingt, ein Ablaufdatum.“

Die Erfolge von Ludwig wollen wir hier aber nochmals aufzählen: Silber – OS Peking 2008

4-facher Olympiateilnehmer (Athen, Peking, London, Rio)
Silber – WM Kairo 2005
Bronze – WM Rio 2007
2x Europameister (2004 & 2008)
Insgesamt 7 EM Medaillen (darunter Silber – Wien 2010)
2x Militärweltmeister
3x Heimweltcup gewonnen (Leonding 2001, Wien 2006, Oberwart 2016)
32!!!! Medaillen bei Weltcups, A-Turnieren, Grand Prix, Grand Slam, …
11x Staatsmeister

Tiefe Verbeugung vor einer großen Karriere!!

Am Samstag geht mit Ludwig „Lupo“ Paischer der erste unserer 5 Judokas auf die Matte. Er bestreitet seinen Auftaktkampf gegen Davtyan (ARM) um ca. 15:50 (Kampf 10 auf Matte 1). Per ORF können alle Judofans live dabei sein. Alles Gute, Lupo!

Zeitplan der wichtigsten Events:

 

Auslosung

Donnerstag, 04.08.2016 um 16:00 Uhr in Rio = 21:00 Uhr in AUT

Eröffnung

Freitag, 05.08.2016 um 19:15 Uhr in Rio = Sa, 06.08.2016, 00:15 Uhr in AUT

 


Kampftag Ludwig „Lupo“ Paischer

Bild PaischerSamstag, 06.08.2016

Vorrunden: 10:00-13:00 Uhr in Rio / 15:00-18:00 Uhr in AUT

Finalblock: 15:30-18:10 Uhr in Rio / 20:30-23:10 Uhr in AUT

 

 

 


Kampftag Sabrina „Sabsi“ Filzmoser

Bild Filzmoser

Montag, 08.08.2016

Vorrunden: 10:00-13:00 Uhr in Rio / 15:00-18:00 Uhr in AUT

Finalblock: 15:30-18:10 Uhr in Rio / 20:30-23:10 Uhr in AUT

 

 

 

 


Kampftag Kathrin Unterwurzacher

Bild Unterwurzacher

Dienstag, 09.08.2016

Vorrunden: 10:00-13:00 Uhr in Rio / 15:00-18:00 Uhr in AUT

Finalblock: 15:30-18:10 Uhr in Rio / 20:30-23:10 Uhr in AUT

 

 

 

 


Kampftag Bernadette Graf

Bild Graf

Mittwoch, 10.08.2016

Vorrunden: 10:00-13:00 Uhr in Rio / 15:00-18:00 Uhr in AUT

Finalblock: 15:30-18:10 Uhr in Rio / 20:30-23:10 Uhr in AUT

 

 

 

 


Kampftag Daniel Allerstorfer

Bild Allerstorfer

Freitag, 12.08.2016

Vorrunden: 10:00-13:00 Uhr in Rio / 15:00-18:00 Uhr in AUT

Finalblock: 15:30-18:10 Uhr in Rio / 20:30-23:10 Uhr in AUT

 

 


Trainer vor Ort

Bild RuschPatrick Rusch (Männer)Bild Spittka

Marko Spittka (Frauen)