Österreichische Veranstaltungen

U23-ÖM-Titel in Feldkirch vergeben

on

Einen Tag nach den nationalen Titelkämpfen der U18 sind am Sonntag in Feldkirch die österreichischen Meistertitel in der U23-Altersklasse vergeben worden.

Erfolgreichster Landesverband der U23-ÖM war in diesem Jahr Oberösterreich mit vier Titeln, schon im Vorjahr hatten die oberösterreichischen Sportler die Nase vorn behalten. Den Sieg in der Vereinswertung sicherte sich der ESV Sanjindo, der drei neue Titelträger stellt. Der Club aus Bischofshofen verteidigte damit seine Vormachtstellung aus der vergangenen Saison.

Die Teilnehmerzahl der U23-Titelkämpfe war mit 126 Aktiven deutlich über der Marke des Vorjahres. 2019 in Klagenfurt hatten 108 Judoka an der ÖM dieser Altersklasse teilgenommen. In 13 Kategorien wurde um die begehrten Medaillen gekämpft. „Die Steigerung der Teilnehmerzahl ist sehr erfreulich. Wir haben hier eine toll organisierte Veranstaltung erlebt. Bei den Damen haben sich die Kaderathletinnen durchgesetzt. Mit ihren Leistungen war ich zufrieden“, schilderte Damen-Nationaltrainer Matthias Karnik.

Österreichische Meister 2020 – U23

Damen
-48 kg: Lisa Dengg (ESV Sanjindo, S)
-52 kg: Fanny Amann (Vienna Samurai, W)
-57 kg: Lisa Grabner (JC Wimpassing, NÖ)
-63 kg: Rosalie Wöss (ASKÖ Reichraming, OÖ)
-70 kg: Anna-Lena Schuchter (LZ Vorarlberg, V)
+78 kg: Maria Höllwart (ESV Sanjindo, S)

Herren
-60 kg: Djabrail Zakajev (JZ Rapso Linz, OÖ)
-66 kg: Mario Wiesinger (UJZ Mühlviertel, OÖ)
-73 kg: Mathias Czizsek (Galaxy Tigers, W)
-81 kg: Sebastian Dengg (ESV Sanjindo, S)
-90 kg: Mario Buchebner (JC Wimpassing, NÖ)
-100 kg: Sebastian Schneider (Galaxy Tigers, W)
+100 kg: Alexander Hamann (SK Voest, OÖ)

Alle Ergebnisse können Sie hier abrufen!

Foto: ÖJV/Oliver Sellner

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login