Österreichische Veranstaltungen

Titel bei U18-ÖM vergeben

on

Die österreichische Nachwuchs-Elite hat am Samstag in Klagenfurt in der U18-Altersklasse die neuen österreichischen Meister unter sich ausgemacht. Am Sonntag folgen die Titelkämpfe der U23.

144 Judoka nahmen an den Wettkämpfen der U18 teil. Damit erreichte man fast den Richtwert aus der vergangenen Saison (148 Aktive), als die Österreichischen Meisterschaften der U18 und der U23 in Wien stattgefunden haben. Luft nach oben gibt es laut U18-Nationaltrainer Ernst Hofer aber immer. „Natürlich kann man sich noch mehr Jugendliche wünschen, die kämpfen“, so der Oberösterreicher.

„Zwar gab es dort und da ein paar Überraschungen, aber vorwiegend haben sich die Favoriten durchgesetzt. Das Niveau war grundsätzlich ganz gut. Diejenigen, die den Stand-Boden-Übergang sehr gut gemeistert und dabei abgebrüht agiert haben, hatten letztlich in den Kämpfen auch die Nase vorne“, konstatierte Hofer. Auf diesen Übergang dürfte ihm zufolge auch in den Vereinstrainings vermehrt Wert gelegt worden sein. Erfolgreichster Landesverband war Oberösterreich mit fünf Titeln, die 2018 in dieser Wertung erfolgreichen Wiener belegten heuer Rang zwei. Die Vereinswertung sicherte sich wie im Vorjahr das UJZ Mühlviertel mit zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Erste internationale Standortbestimmung wird der European Cup der U18 in Follonica (ITA) im Februar sein. „Dort werden wir mit vielen Athleten dabei sein, weil auch die Landesverbände einige entsenden werden“, kündigte der Coach an.

Österreichische Meister 2019 – U18

Mädchen
-40 kg: Verena Fröhlich (JZ Innsbruck, T)
-48 kg: Fanny Amann (café+co Samurai, W)
-52 kg: Lilian Hutterer (JU DynamicOne, OÖ)
-57 kg: Rosalie Wöss (ASKÖ Reichraming, OÖ)
-63 kg: Jessica Fortner (JC Klosterneuburg, NÖ)
-70 kg: Elena Dengg (ESV Sanjindo, S)
+70 kg: Anne Kreppenhofer (café+co Samurai, W)

Burschen
-46 kg: Nihat Karimov (Judoteam Zeltweg, ST)
-50 kg: Marcus Auer (Creativ Graz, ST)
-55 kg: Alexander Klaus-Sternwieser (ASKÖ Reichraming, OÖ)
-60 kg: Adam Safer (WAT Stadlau, W)
-66 kg: Richard Pröll (UJZ Mühlviertel, OÖ)
-73 kg: Sebastian Dengg (ESV Sanjindo, S)
-81 kg: Christoph Scheiblhofer (UJZ Mühlviertel, OÖ)
+90 kg: Aslan Papoyan (Volksbank Galaxy Tigers, W)

Alle Ergebnisse finden Sie hier!

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login