Internationale Veranstaltungen

Gmunden und Paris erste Saison-Höhepunkte

By

on

Startschuss zur Judo-Saison in Gmunden

Auch wenn die großen Judo-Höhepunkte 2014 erst Ende April mit den Europameisterschaften in Montpellier sowie Ende August mit den Weltmeisterschaften in Chelyabinsk stattfinden, stehen beginnend mit den samstägigen Staatsmeisterschaften in Gmunden in den nächsten Wochen wichtige und interessante Wettkämpfe am Programm.

Die verschiedenen Kader haben über die letzten Wochen sehr gut trainiert. Besonders die Trainingslager in Mittersill und Rauris waren sehr wertvoll. Schon die Staatsmeisterschaften, wo auch der Elite-Kader starten wird, sind für die weiteren männlichen Judoka eine gute Möglichkeit aufzuzeigen, werden doch in Gmunden Startplätze für das Weltcup-Turnier in Oberwart Mitte Februar vergeben„, so Bundestrainer Marko Spittka.

1. Februar – Staatsmeisterschaften erstmals in Gmunden

Der Startschuss für die Saison 2014 findet in Gmunden statt. Erstmals stehen am 1. Februar österreichische Staatsmeisterschaften in der Bezirkssporthalle Gmunden (Volksbank-Arena) am Traunsee am Programm. Ein interessanter Wettkampf, ist doch der Elitekader Österreichs am Start.

8.-9. Februar – Starkes Aufgebot beim Grand Slam in Paris

Schon eine Woche später findet vom 8.-9. Februar traditionell in Paris das erste Grand Slam-Turnier 2014 statt. Dieses Turnier, welches auch als „Wimbledon des Judosports“ bezeichnet wird, ist nicht nur der erste internationale Höhepunkt, sondern gibt Österreichs Judoka nach einer trainingsintensiven Zeit eine optimale Gelegenheit sich persönlich international einzuordnen.

Österreichs Team wird mit acht Judoka (4 Damen, 4 Herren) an den Start gehen, wobei beim anschließenden Trainingslager bis 13. Februar auch die Wienerin Magdalena Krssakova (-63 kg, JC Sirvan Wien) dabei sein wird. Ein neues Gesicht auf pariser Boden ist der Wiener Stefan Kuciara, der sich mit zwei dritten Plätzen im Weltcup und Europacup für dieses Top-Event qualifizierte.

Kader: DAMEN: -57 kg: Sabrina Filzmoser (LZ Multikraft Wels), -63 kg: Hilde Drexler (Café + Co. Vienna Samurai), -63 kg: Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck) und -70 kg: Bernadette Graf (JZ Innsbruck) sowie MÄNNER: -60 kg: Ludwig Paischer (Union Raika Flachgau), -81 kg: Marcel Ott (Volksbank Galaxy Tigers), -81 kg: Stefan Kuciara (Volksbank Galaxy Tigers) und +100 kg: Daniel Allerstorfer (UJZ Raika Mühlviertel);

Wettkampfprogramm bis zum ersten sportlichen Höhepunkt den Europameisterschaften, die vom 24.-27. April 2014 in Montpellier (FRA), stattfinden werden:

01. Februar: Österreichische Staatsmeisterschaften, 08.-09. Februar: IJF-Grand Slam in Paris (FRA), 15.-16. Februar: European Open (Männer) in Oberwart (AUT), 15.-16. Februar: European Open (Frauen) in Rom (ITA), wird nicht beschickt; 21.-23. Februar: IJF-Grand Prix in Düsseldorf (GER), 01.-02. März: European Open (Männer) in Prag (CZE), 01.-02. März: European Open (Frauen) in Warschau (POL), 21.-23. März: IJF-Grand Prix in Tblissi (GEO), 28.-30. März: IJF-Grand Prix Samsun (TUR);

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login