1.Bundesliga

Wels und Galaxy Tigers feiern Auswärtssiege

on

Wels gewinnt nach Rückstand in Strasswalchen

JU Raiffeisen Flachgau vs. Multikraft Wels  5 : 9  (4 : 3)  –  Mit einer Halbzeitführung in die Pause gegangen, müssen die Hausherren ohne ihren gesperrten Kapitän Christoph Kronberger schlussendlich eine klare Niederlage hinnehmen. In einer heiß umkämpften Bundesligabegegnung holt die Truppe von Manfred Dullinger im 2. Durchgang sechs von sieben möglichen Punkten und fügt den Flachgauern die erste Saisonniederlage zu.

Für Wels standen nach den abgeschlossenen Staatsbürgerverfahren erstmals drei Borchasvhilis auf der Bundesligamatte. Nach seiner Verletzungspause macht Teamkämpfer Kimran Borchasvhili beide Punkte bis 60kg und Bruder Wachid Borchasvhili gewinnt seine beiden Kämpfe bis 66kg. In der 81kg Klasse muss Shamil Borchasvhili gegen Wagner Steffen seine einzige Liganiederlage einstecken (der Strasswalchener erleidet dabei einen Einriss im Brustmuskel und kann danach nicht mehr antreten), macht aber im 2. Durchgang gegen den ungarischen WM-Fünften Laszlo Csoknayi im Golden Score den Punkt für sein Team.

Weiters punkten für die Welser die beiden Grand Prix-Sieger vom lezten Wochenende in Zagreb, die Ungarn Cirjenic Miklos,  zweimal in der 100kg Klasse, sowie der nur im 2. Durchgang zum Einsatz gekommene Toth Krisztian im Schwergewicht. Einen Sieg landet Michael Winkler im 2. Durchgang bis 73kg.

Bei Flachgau punktet neben Steffen Wagner zweimal Pichler Christian in der 90kg Kategorie. Der nur in Durchgang eins eingesetzte Serbe Vukicevic Marko bis 73kg sowie Laurin Böhler mit einem Sieg über den wesentlich schwereren Tschechen Horak Michal, machen je einen Punkt für die Gastgeber.
Wettkampfliste

Durch die Punkteabzüge und dieser Niederlage von Flachgau schiebt sich im Final Four-Kampf alles zusammen. Nach der Samstagspartie Dynamic One gegen die Samurais weiß man wieder etwas mehr, aber Spannung bis zum Schluss des Grunddurchganges ist garantiert!

 

Mit Sieg in Rauris gewinnt Meister auch vorzeitig den Grunddurchgang

JU Raika Pinzgau vs. Volksbank Galaxy Tigers  4 : 10  (1 : 6)  –  Mit dem klaren Auswärtserfolg in Rauris, liegt der Titelverteidiger eine Runde vor Ende des Grunddurchganges uneinholbar an der Tabellenspitze und zieht auch heuer wieder als Führender ins Bundesliga- Final Four ein.
Die Pinzgauer Füchse, die nach dem unerwarteten Punktezuwachs aus der Flachgaupartie einen Platz in der Tabelle nach oben gerutscht sind, sind durch diese Niederlage jetzt wieder im Besitz der Roten Laterne.

Für die Siegpunkte des Meisterteams von Thomas Haasmann in Rauris sorgen Kudera Stefan, Wagner Christopher, Borchasvhilli Adam und Geier Gabor mit jeweils zwei Erfolgen. Einen Punkt macht der im 1. Durchgang zum Zug gekommene Krnjic Valentino sowie Marko Bubanja, der sich im Duell mit Pinzgau Routinier Rieß Rupert jun. mit 1:1 die Punkte teilt.

Bei den Hausherren punktet zudem der Slowake Peter Zilka zweimal, einen weiteren Punkt erobert dessen Landsmann Durco Dalibur.
Wettkampfliste

 

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login