1.Bundesliga

Tag der Entscheidung rückt näher

on

Nur noch kurze Zeit bis zum Tag X, an dem die Entscheidungen im diesjährigen Bundesligafinale in Gmunden fallen werden! Der Titel kann nur über Meister Galaxy Tigers führen, der auch dieses Jahr wieder als klarer Favorit ins Final Four-Rennen geht. Tigers Coach Thomas Haasmann sieht sich heuer aber nicht unbedingt als Top-Favorit. Hier die Aussagen und Stimmen der F4-Trainer:

Haasmann_ThomasThomas Haasmann – Volksbank Galaxy Tigers
Ich sehe uns heuer nicht unbedingt als Top-Favoriten, da wir durch einen Generationswechsel doch größtenteils eine andere Mannschaft als letztes Jahr stellen werden. Viele junge Kämpfer waren noch nie im Final Four. Und es ist doch ein Unterschied und eine andere nervliche Belastung, ob man im Grunddurchgang oder im Finale vor zahlreichen Zusehern und laufenden Kameras auf der Matte steht. Dass meine „Boy-Group“ viel drauf hat, hat sie ja in Litauen bewiesen, wo wir das stark besetzte U21 Turnier mit Teams aus über 20 Nationen gewinnen konnten.
Unseren Halbfinalgegner Wels werden wir sicher nicht unterschätzen. Es ist eine kompakte Mannschaft, voran mit den Borchasvhili-Brüdern und starken Legionären.
Nachdem Gerchev dieses Wochenende beim GP in Korea am Start ist, mussten wir reagieren und haben gleich für zwei 60er eine Lizenz gelöst. Mit U18 Weltmeister Ivanov Denislav (BUL) verbinden uns freundschaftliche Bande und Ozlu Bekir (TUR) ist ein starker Kämpfer, der wirklich schönes Judo macht. Wer am Samstag zum Einsatz kommen wird, entscheidet sich nach dem Abschlusstrainig.
Hinter dem Einsatz von Marcel Ott und Schwergewichtler Vladut Simionescu (ROM) steht ein Fragezeichen, kann ich jetzt noch nicht beantworten.

dorfingerGerhard Dorfinger – JU Raiffeisen Flachgau
Ins Final Four haben wir es wieder geschafft. Jetzt wartet im Halbfinale Wimpassing. Gleich zum Saisonauftakt trennten wir uns in einer spannenden Partie mit einem Unentschieden und es wird auch diesmal wieder eng hergehen. Wir werden sehen, wie die Mannschaftsaufstellungen aussehen werden. Aber unser Ziel muss Finale heißen, ganz klar. Favoriten sind für mich auch heuer wieder die Galaxy Tigers.
Wermutstropfen ist, dass Lupo nicht dabei sein kann (GP in Jeju) und auch Zantaraia (UKR) fehlen wird. Nachdem der Heilungsprozess von Barna Bor nach seiner Knöchelverletzung länger als ursprünglich angenommen gedauert hat und nicht sicher war, ob er bis zum Final Four fit wird, haben wir den Niederländer Korrell Michael (-100kg) verpflichtet.

zeltner_adiAdi Zeltner – JC Wimpassing/Lassee Sparkasse
Als Aufsteiger haben wir gleich den Einzug ins Final Four geschafft. Ich glaube, das ist zuvor noch niemanden gelungen. Unsere Stärke ist der Teamgeist, da die Burschen schon seit 10 – 15 Jahren gemeinsam trainieren und auch gemeinsam durch alle Altersklassen gegangen sind.
Eine weitere Stärke unserer jungen Truppe ist, dass sie keine Angst vor großen Namen hat.
Gegen unseren Halbfinalgegner Flachgau gab’s im Grunddurchgang ein 7:7. Da waren beide Mannschaften aber nicht komplett. Jetzt wollen wir natürlich versuchen zu gewinnen und ins Finale einziehen. Dass auch gegen den Meister was zu holen ist, haben wir in der Vorrunde bewiesen, in dem wir den 2. Durchgang offen halten konnten. Im Final Four werden wir drei unserer vier Legionäre zur Verfügung haben.

Dullinger_ManfredManfred Dullinger – Multikraft Wels
Wir sind glücklich, erstmals in unserer Vereinsgeschichte im Final Four dabeizu sein. Wels war zwar schon einmal Meister, das ist aber schon sehr, sehr lange her (Anm.: 1977). Im Halbfinale gegen die Galaxy Tigers sind wir krasser Aussenseiter und wir haben nichts zu verlieren. Wir wären natürlich gern als zweiter oder dritter und nicht als vierter nach Gmunden gekommen, da wir da eine realistische Chance auf das Finale gehabt hätten. Aber im Grunddurchgang war uns in entscheidenden Situationen das nötige Kampfglück nicht immer hold. Dazu hat mich sehr gestört, das Leibnitz nicht gegen Wimpassing angetreten ist. Das 14:0 für Wimpassing führt natürlich zu einer Wettbewerbsverzerrung, gerade wenn es so knapp hergeht.
Leider steht uns im Final Four nur ein Legionär zur Verfügung. Horak ist krank, Visan Vlad verletzt, Toth ist in Korea und auch Michi Winkler ist zur Zeit in Japan. Ich glaube aber, dass uns die OÖ-Fans, wie wir in den vergangenen Jahren für Mühlviertel, ganz kräftig die Daumen halten und lautstark unterstützen werden.

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login