1.Bundesliga

Samurai holt Remis gegen Flachgau – Wels gewinnt in Rauris

on

Samurais trotzen Vizemeister Remis ab

Cafe+co Vienna Samurai vs. JU Raiffeisen Flachgau  7 : 7  (3 : 4)  –  Die Samurais können den knappen Halbzeitrückstand im 2. Durchgang wettmachen und gegen den Vizemeister ein Unentschieden erreichen. Damit holen beide Teams nach den Auftaktniederlagen zum Saisonstart jeweils den ersten Punkt und liegen als Tabellennachbarn auf den Plätzen 6 (Flachgau) und 7 (Samurais).

Ausschlaggebend für die Punkteteilung in Strebersdorf war die Einwechslung von Huscava Dominik im 2. Durchgang, der bis 81kg den ebenfalls eingetauschten Stangl Randolf vorzeitig bezwingt und damit den wichtigen Punkt für die Wiener Samurais macht. Die restlichen Kämpfe waren eigentlich klar deklariert.

Für die Samurais punktet der Deutsche Philip Graf zweimal, davon einmal bis 66kg und im 2. Durchgang bis 60kg. Neuzugang Szabo Frigyes (HUN) holt beide Punkte gegen den jungen Flachgau-Debütanten Herzog Daniel bis 73kg und Radlherr Christoph gewinnt in der 90kg Klasse zweimal Ippon gegen Brunner Thomas.

Bei Flachgau punkten im 1. Durchgang Dominik Waldhör bis 60kg und Mükisch Philipp bis 81kg sowie Jodl Christoph im 2. Durchgang bis 66kg, die ihre Kämpfe alle vorzeitig gewinnen können. Banken in den schweren Gewichtsklassen mit ganz souveränen Siegen sind die beiden Eurofighter Kronberger Christoph und der Niederländer Korrell Michael, die sich ja heuer bei der EM in Kazan im direkten Duell um Bronze, mit dem besseren Ausgang für Korrell, gematcht haben.
Einzelergebnisse

>>> Fotogalerie von Christian Korzinek

Wels gewinnt dank starker 2. Hälfte in Rauris

JU Raika Pinzgau vs. Multikraft Wels  4 : 8  (3 : 3)  –  In einer spannenden Bundesligabegegnung steht es zur Halbzeit 3:3 Unentschieden. Im 2. Durchgang kann Wels-Coach Manfred Dullinger mit erfolgreichen Gewichtsklassen-Rochaden die Partie drehen und nur mehr einen Siegpunkt der Pinzgauer zulassen.

Pinzgau konnte in seinem Heimkampf keinen 60er aufbieten und die Punkte gingen kampflos an Kimran Borchasvhili. Für die weiteren Wels-Punkte sorgten Shamil Borchasvhili und der Ungar Gabor Ver mit zwei Siegen sowie Winkler Michael und Visan Vlad (ROM) mit je einem Sieg.

Für die Hausherren steuern Markus Wimberger, Christoph Mayer sowie die beiden Slowaken Peter Zilka und Matej Poliak je einen Siegpunkt bei, wobei der kämpfende Wels-Obmann Hans-Peter Fellner gegen letzteren ein beachtliches Unentschieden erkämpfen kann. Ein ebenfalls beachtliches Unentschieden holt im 1. Durchgang Pinzgau’s Alois Dum gegen Wels-Rumänen Visan Vlad.
Einzelergebnisse
Die Oberösterreicher bleiben somit als einziges Team mit Meister Galaxy noch ohne Punkteverlust und liegen hinter dem Titelverteidiger auf dem 2. Tabellenrang. Die Pinzgauer Füchse hingegen sind als einzige noch punktelose Mannschaft Tabellenschlusslicht.

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login