1.Bundesliga

Resümee von ÖJV-Vize Hans-Peter Zopf

on

Der ligaverantwortliche ÖJV-Vizepräsident Hans-Peter Zopf mit einem Rückblick auf die vergangene Saison und Zukunft der Bundesliga

Wie sieht dein Resümee zur diesjährigen Bundesliga-Saison aus?
Die heurige Saison war nicht immer nach dem Geschmack der Vereine, aber auch nicht nach dem der Bundesligakommission. Die Liga ist ein Spiegel der Entwicklung des Judos in Österreich. Es wird immer schwieriger eine Topmannschaft auf die Beine zu stellen.

Die Vereine konnten nicht immer in Bestbesetzung antreten. Waren die Termine schlecht gewählt?
Wir haben uns sehr bemüht auf internationale Turniere Rücksicht zu nehmen. Es trifft ja nicht nur die Inländer, sondern auch die Legionäre die in ihrem Nationalteam gebunden sind. Galaxy und Wimpassing hatten scheinbar keine Probleme.

Das Final Four wurde von allen gelobt. Wie hast du das gesehen?
Martin Poiger und ich haben schon einige Minuspunkte entdeckt. Die möcht ich hier aber nicht breittreten, denn vielleicht sind sie gar niemanden aufgefallen. Reisinger Manfred und Thomas haben mit ihrem Team einen super Job gemacht. Die zentrale Lage von Gmunden hat sicher dazu beigetragen, dass soviele Zuseher kamen und das Publikum hat uns gezeigt, dass man das Final Four liebt.

Wird das Final Four in Zukunft immer auf neutralem Boden ausgetragen?
Nein, aber wir werden versuchen, immer den bestmöglichen Veranstalter aufzutreiben.

Das Publikum war mit den Kampfrichter-Entscheidungen nicht immer zufrieden?
Fakt ist, es wurde die über’s Jahr mit Abstand beste Mannschaft Meister. Ich bin überzeugt, dass sich KR-Chef Jungwirth Gerhard mit einigen seiner Kollegen noch über das Finale unterhalten wird.

Wie geht es 2016 jetzt weiter?
Für 2016 sind keine größeren Änderungen geplant. Die Heimrechte werden umgedreht und es müssen wieder bestmögliche Termine gefunden werden. In der 2. Bundesliga sind mit Union Graz und ASKÖ Reichraming zwei neue Vereine dabei, sodaß kommende Saison wieder neun Teams am Start sind.

Muss Wattens aufsteigen oder darf Leibnitz oben bleiben?
Von meinem Naturell her, gefällt mir DÜRFEN immer besser als MÜSSEN.

Wann fallen die Entscheidungen, in welche Richtung es in der BL ab 2017 gehen soll?
Es gibt am 12.12. eine Bundesligasitzung. Dort wird neben den aktuellen Themen auch die Zukunft der Bundesliga ab 2017 besprochen. Über neue Ideen für die Bundesliga 2017, werden wir dann bis zur Sommerpause Entscheidungen treffen.

Bleibt die „Legionärsregelung“ mit vier Lizenzen bestehen oder gibt es Überlegungen für Reglementänderungen?
Es gibt einige Überlegungen was die Legionärsregelung betrifft. Mehr Lizenzen für Inländer ist da auch ein Thema. Ohne Auslandslegionäre wird es meiner Meinung nach in der 1. Bundesliga aber nicht funktionieren.

Über eine Damen-Bundesliga und Damen Final Four ist in letzter Zeit viel gesprochen worden?
Was die Gründung einer Damenliga betrifft, kann jetzt noch nichts konkretes gesagt werden. Es gibt jedenfalls schon Ideen dafür. Vom Vorstand wurde Frau Silvia Ehrengruber offiziell beauftragt sich dafür anzunehmen. Mich würde es jedenfalls sehr freuen, wenn es auch bei den Damen zu einer Bundesliga kommen würde.

 

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login