2.Bundesliga

PSV Salzburg und Stadlau trennen sich 7:7

on

Sensationelle 4 : 0 Führung nach vier schnellen Ipponsiegen! Am Ende aber leider nur ein hart erkämpftes 7 : 7 Unentschieden

 Bei dieser Begegnung war es eigentlich nur möglich in den ersten vier Gewichtsklassen Punkte zu erkämpfen und dies gelang fast zweimal!  (PSV Obmann, Tiefgraber Ronny)

Der Aufsteiger Wat Stadlau kam fast voll besetzt (Moser Stefan fehlte), sogar mit dem Legionär Sadikovic Harum. Bei uns fehlten der langzeitverletzte Tiefgraber Andreas, Spanienurlauber Spilka Johannes, Rauscher Johannes bekam nicht Dienstfrei und Kronschläger Florian stand auch nicht zur Verfügung.

Nach sehenswerten Ipponsiegen von Weidlinger Alexander, Leonfellner Valentin, Meinel Julius und Hauch Alexander lagen wir schnell 4 : 0 in Führung. In den oberen Gewichtsklassen war für Furch Lukas, Vötterl Fabio (im zweiten Durchgang) Strasser Martin und Süss Jürgen leider nichts zu gewinnen. So stand es zur Pause 4 : 3 für uns.

Es war klar, dass wir für einen Sieg auch im zweiten Durchgang wieder die ersten vier Punkte erkämpfen müssen. Dies schafften aber leider nur Leonfellner Valentin, Meinel Julius und Hauch Alexander. Wir mussten sogar noch um das Unentschieden zittern, da der Kampf von Hauch Alexander gegen Weber Clemens eine wahre Schlacht wurde und Alex sich erst im Golden Score mit Wazzari durchsetzte.
(Pressebericht PSV Salzburg)

Einzelbegegnungen

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login