Meister unterliegt zu Hause Flachgau | Österreichischer Judoverband

1.Bundesliga

Meister unterliegt zu Hause Flachgau

on

Überraschende Niederlage von Meister Galaxy Tigers gegen Flachgau. Wimpassing und Leibnitz feiern Meisterschaftserfolge.

Flachgau beendet den Erfolgslauf von Meister Galaxy Tigers

Volksbank Galaxy Tigers vs. JU Raiffeisen Flachgau 5 : 7  (3 : 4)  –  Paukenschlag in der Bundesliga! Nach drei Jahren muss Titelverteidiger  Galaxy Tigers wieder eine Niederlage in der heimischen Liga einstecken. Vizemeister Flachgau, der bis dahin erst einen mageren Punkt auf seinem Tabellenkonto aufweisen konnte, holt sich überraschend beide Punkte in Perchtolsdorf und bleibt damit weiter im Final Four-Rennen.

Während die Tigers wie des öfteren ohne Legionäre antraten, hatten die Flachgauer erstmals in dieser Saison, mit den beiden ungarischen Olympiastartern Csoknyai und Bor, zwei Legios an Bord. Das sollte in diesem spannenden und abwechslungsreichen Bundesligafight schlussendlich auch den Ausschlag über den Erfolg der Salzburger geben.

In der Gewichtsklasse bis 60kg gewinnt Flachgau’s Dominik Waldhör seinen Auftaktkampf gegen Petar Dordic und remisiert im 2. Durchgang gegen Marvin Pum. Zwei Ipponsiege für die Tigers feiert bis 66kg Mathias Czizsek gegen Daniel Herzog bzw. Marcel Kornhuber.
Bis 73kg sorgt Christoph Jodl für eine Überraschung. Nach einer knappen Niederlage im 1. Durchgang, kann der Flachgaukämpfer im zweiten Kampf Favoriten Christopher Wagner vorzeitig bezwingen und einen nicht unbedingt zu erwartenden Punkt für seine Mannschaft holen.
Nach langer Verletzungspause feiert Trainersohn Nick Haasmann sein Bundesliga-Comeback. In der 81kg Klasse muss er sich aber Steffen Wagner nach kurzer Dauer geschlagen geben, gewinnt aber im 2. Durchgang vorzeitig gegen den eingewechselten Randolf Stangl.
Beide Punkte für Flachgau bis 90kg erobert Laszlo Csoknyai, mit zwei klaren Siegen über Marcel Ott.
Bis 100kg bleibt Marko Bubanja mit 2:1 Shido Sieger über Teamkämpfer Christoph Kronberger, die zweite Begegnung endete ebenfalls wertungslos und mit 2:2 Shido diesmal Unentschieden.
Im Schwergewicht muss sich der beherzt kämpfende Galaxy-Boy Fara Aaron zweimal dem ungarischen Internationalen Barna Bor geschlagen geben.
Einzelergebnisse

Hoher Wimpassing-Sieg bei den Samurais

Cafe+co Vienna Samurai vs. JC Wimpassing/Lassee  3 : 11 (2 : 5)  –  Einen klaren und ungefährdeten Auswärtgssieg feiern die Violetten von Adi Zeltner bei den Samurais in Wien. Mit diesem Erfolg in dieser legionärslosen Begegnung, stossen die Niederösterreicher vor der Samstagspartie Mühlviertel gegen Wels auf den 3. Platz vor. Die Samurais bleiben weiterhin Tabellenschlusslicht.

Die Punkte zum Wimpassinger Kantersieg machen Moser Stefan, Morgenbesser Martin und Weninger Markus mit jeweils zwei Erfolgen, je einmal punkten Reiter Lukas, Zeltner Michael, Ganselmayer Patrick, Wenisch Andreas und Wallner Florian.

Für die Samurais punktet Prentner Clemens zweimal, Kuba Sascha einmal.
Einzelergebnisse

Leibnitzer Heimerfolg über Pinzgau

SU Noricum Leibnitz vs. JU Raika Pinzgau  8 : 6  (4 : 3)  –  Mit dem Heimsieg über die Pinzgauer Füchse landen die Südsteirer heuer ihren zweiten Saisonsieg und liegen nach den Freitagsbegegnungen vorerst auf dem 4 Tabellenrang. Pinzgau konnte auch diesmal nicht die 60kg Klasse besetzen, dafür war aber Routinier Riess Rupert jun. doch wieder auf der Bundesligamatte zu sehen, der auch prompt zweimal punktete.

Durch die Punkte von Wildner Lorenz, Lang Dominik, Gollner Christoph und dem Serben Kukolj Aleksandar, lebt für Leibnitz die Chance auf die zweite Final Four-Teilnahme in der Vereinsgeschichte weiter.

Für die Pinzgauer, bei denen Poliak Matej (SVK) und Rieß Rupert zweimal sowie der zweite Slowake Zilka Peter und Mayer Christoph einmal punkten, ist mit dieser Niederlage das Bundesligafinale in weite Ferne gerückt.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login