1.Bundesliga

Machtdemonstration der Galaxy Tigers

on

Der Meister gewinnt eindrucksvoll in Strasswalchen – Wels und Pinzgau feiern Heimsiege

JU Raiffeisen Flachgau vs. Volksbank Galaxy Tigers  2 : 11  (1 : 5)  –  Rundherum zufrieden zeigte sich Tigers-Coach Thomas Haasmann nach dem eindrucksvollen Kantersieg in Strasswalchen. Seine „Boy-Group“ ließ nie einen Zweifel über den Sieger dieser Begegnung aufkommen und machte bereits frühzeitig den Sack zu. Vizemeister Flachgau konnte gegen die Wiener nicht dagegenhalten und musste mit dieser bitteren Heimschlappe die erste Saisonniederlage einstecken.

Zwei flotte Kämpfe bekamen die Zuseher in der 60kg Klasse zu sehen, in der Galaxy-Legionär Yanislav Gerchev (BUL) beide Punkte gegen den beherzt kämpfenden Dominik Waldhör macht. Ebenfalls zweimal erfolgreich für die Wiener bleibt U18 Vize-Europameister Mathias Czizsek  mit seinen Siegen über Christoph Jodl  bis 66kg.

Ott und Csoknayi trennen sich im 1. Durchgang mit Remis (Foto: Alfred Galler)

Marcel Ott und Laszlo Csoknayi trennen sich im 1. Durchgang Remis (Foto: Alfred Galler)

Mit den Kampfgewinnen von Christopher Wagner und Alexander Weichinger geht auch die 73kg Klasse an die Tigers, die beide, nach dem Ausfall von Bernhard Mayr, den in diese Kategorie abgespeckten Philipp Mückisch bezwingen.
Keine Revanche für die schnelle Final Four-Niederlage vom Vorjahr gelingt Marcel Ott bis 81kg, der gegen Flachgaus Laszlo Csoknayi (HUN) nach Remis im 1. Durchgang, in seinem zweiten Kampf vorzeitig mit Armhebel unterliegt.
Bis 90 kg können Max Schneider gegen Steffen Wagner und im 2. Durchgang Johannes Pacher gegen Christian Pichler, mit ihren Ippon-Siegen zwei weitere Punkte für das Tiger-Team holen.
Punkteteilung bis 100kg: WM-Starter Christoph Kronberger gewinnt den ersten Kampf gegen Aaron Fara, muss sich aber im 2. Durchgang dem U21 EM-Starter geschlagen geben, der damit seinen Premierenpunkt in der Bundesliga für die Galaxy Tigers macht.
Auch das Schwergewicht ist eine klare Angelegenheit für den Meister, in dem Gabor Geier beide Punkte gegen den doch um einiges leichteren Thomas Brunner holt.
Einzelergebnisse

Eine Zusammenfassung der Begegnung Flachgau gegen Galaxy Tigers wird am 17.09.2015 um 22:30 Uhr auf ORF Sport Plus ausgestrahlt. Weitere Sendetermine auf der Programmseite von ORF Sport Plus

Wels stösst mit Derby-Sieg das Tor zum Final Four weit auf

Multikraft Wels vs. UJZ Mühlviertel  9 : 5  (4 : 3)  –  Mühlviertel die Dritte – könnte man aus Welser Sicht aus sagen. Denn mit dem dritten Sieg in Serie gegen den Rekordmeister, ist dem Team von Manfred Dullinger heuer wohl der wichtigste Sieg gelungen, um, pünktlich zum 60jährigen Vereinsjubiläum, erstmals ins Bundesligafinale einzuziehen! Mit diesem Heimerfolg bleiben die Welser weiterhin ungeschlagen und stossen auf den zweiten Tabellenrang vor.

Michael Horak kann auch heuer wieder Daniel Allersdorfer bezwingen

Michael Horak kann auch heuer wieder Daniel Allersdorfer bezwingen

Pepi Reiter und sein UJZ-Team mussten in diesem spannenden und hart umkämpften OÖ-Derby die zweite Saisonniederlage einstecken und könnten am Samstag, bei einem Sieg von Wimpassing, aus den Final Four-Rängen fallen.

Jeweils zwei Punkte zum Welser Heimerfolg holen Kimran Borchashvili, Shamil Borchashvili und der Tscheche Michael Horak, der zweimal Daniel Allersdorfer bezwingen konnte. Je einmal punkten Hans-Peter Fellner, Michael Winkler und Krisztian Toth (HUN).

Für das UJZ bleibt Alexandr Jurecka (CZE) zweimal erfolgreich, Tobias Weixelbaumer, Georg Reiter und Marcus Nyman (SWE) je einmal.
Einzelergebnisse

Pinzgau fährt nach Halbzeit-Rückstand noch volle Punkte ein

JU Raika Pinzgau vs. SU Noricum Leibnitz  7 : 6  (3 : 4)  –  „Oben“  in Rauris kam es im Kellerderby zum direkten Duell der beiden noch punktelosen und am Tabellenende liegenden Teams. Für die beiden Final Four-Teilnehmer des Vorjahres ist es heuer nicht gut gelaufen und es steht sogar der Klassenerhalt auf dem Spiel. In dieser wichtigen Begegnung hatten beide Mannschaften ihre Legionäre mit an Bord, wobei Oberfuchs Riess Rupert mit dem 81kg Slowaken Peter Zilka einen Neuzugang präsentierte, der auch prompt zwei Siege bei seinem Einstand feiern konnte.

Diese Punkte waren für die Pinzgauer Füchse immens wichtig, die in einer ganz engen Partie nach einem Pausenrückstand die Partie noch drehen und  ihren ersten Saisonsieg feiern konnten. Die Rote Laterne geht nun an die Leibnitzer von Bertl Wiesner, die als einziges Team weiterhin ohne Punkte sind.

Die Punkte für Pinzgau erobern Andi Tiefgraber, Peter Zilka (SVK) und Hermann Höllwart, mit zwei Siegen sowie Andreas Pessentheiner mit einem Sieg.
Punkte Leibnitz: Aleksandar Kukolj (SRB) und Lukas Krpalek (CZE) je 2, Valentin Schnabel und Dominik Lang je 1
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login