1.Bundesliga

Heisser Bundesliga-Samstag steht bevor

on

Großkampftag in der Österreichischen Bundesliga! Mit der 2. Runde der 1. Bundesliga, Damenbundesliga sowie dem Saisonauftakt der 2. Bundesliga, stehen dieses Wochenende alle Begegnungen am Samstag auf dem Meisterschaftsprogramm der Bundesligavereine.

In der 1. Bundesliga treffen im Budokan Wels (19:00 Uhr) Multikraft Wels und Meister Volksbank Galaxy Tigers aufeinander. Bei der Welser Truppe von Coach Manfred Dullinger, die ja zum Saisonauftakt nach Pausenführung noch eine Niederlage gegen Mühlviertel einstecken musste, fällt weiterhin Staatsmeister Wachid Borchasvhili verletzungsbedingt aus und auch der angeschlagene Michi Winkler ist am Samstag fraglich.
Tigers-Coach Thomas Haasmann muss in Wels aufgrund einer Trainingsverletzung auf Mathias Czizsek verzichten, der sich bei seinem U21 EC-Sieg in Lignano vor zwei Wochen in großartiger Form präsentierte. Bei Marko Bubanja schreitet der Genesungsprozess in großen Schritten voran und sein Ligacomeback ist nur mehr eine Frage der Zeit. Vielleicht sogar schon in Wels?

JU Dynamic One belegt nach dem Auswärtssieg in Rauris zum Meisterschaftsstart Rang zwei und genießt gegen Tabellenführer JU Raiffeisen Flachgau Heimrecht. Im Vorjahr konnten die Oberösterreicher einen Punkt aus Strasswalchen entführen. Und in Bestbesetzung könnten die  Hausherren auch heuer wieder gegen den neunfachen Meister und Drittplatzierten der letzten Saison für eine Überraschung gut sein.
(19:30 Uhr, Veranstaltungszentrum Feldkirchen/Donau)

Nach 30 Jahren kommt es in der höchsten Liga wieder zum OÖ Derby zwischen ASKÖ Reichraming und UJZ Mühlviertel. Da die Sporthalle in Reichraming für die Bundesliga zu klein ist, bestreitet der Aufsteiger seine Heimkämpfe in Ternberg. Aber auch dort wird den Vizemeister eine volle Halle erwarten, die durch das lautstarke Heimpublikum und den zahlreichen Fans zu einem regelrechten Hexenkessel werden kann. Kampfbeginn: 19:00 Uhr
Eine halbe Stunde später um 19:30 Uhr, stehen in Niederwaldkirchen dann auch die UJZ Damen in ihrer Bundesligabegegnung gegen das Judoteam Shia-Do auf der Matte, wo es um ganz wichtige Punkte für die diesjährige Final Four-Teilnahme geht.

Zu einer BL-Doppelveranstaltung kommt es in Wimpassing (18:00 Uhr). JC Wimpassing Sparkasse empfängt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen cafe+co Vienna Samurai. Die Wimpassinger Herrenmannschaft trennte sich zum Saisonstart in einer hochspannenden Partie und nur einen Legionär gegen Meister Galaxy mit Remis und zeigte damit seine Anwartschaft auf, heuer wieder ganz vorne mitzumischen. Die Samurais waren zum Auftakt kampffrei und bestreiten in Wimpassing ihren ersten Meisterschaftskampf. Im Vorjahr starteten die Wiener ebenfalls gegen die Niederösterreicher in der 2. Runde in die neue Saison, das damals mit einem Unentschieden endete und den Samurai-Erfolgslauf bis in Final Four einleitete.

Die Wimpassinger Damenmannschaft hat sich bisher ganz stark präsentiert und damit zum Titelanwärter gemausert. Ob die Siegesserie auch in der 3. Runde fortgesetzt wird, wird sich gegen den Vizemeister des Vorjahres weisen. Die Wienerinnen bestreiten, wie auch die cafe+co  Herren, ihren ersten Meisterschaftskampf dieser Saison in Wimpassing.

>> Saisonstart der 2. Bundesliga

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login