1.Bundesliga

Heimniederlage gegen den Meister

on

Keine Überraschung gab es in der 9. Runde der Judo Bundesliga zwischen der Judo Union Raiffeisen Flachgau und Volksbank Galaxy Judotigers – der Favorit wurde seiner Rolle gerecht.

Die JU Raiffeisen Flachgau konnte die Gewichtsklasse bis 60 kg nicht besetzen – damit gingen 2 Punkte kampflos an Lorenz Wildner.
Im 1. Durchgang in der Gewichtsklasse bis 66 kg musste sich Tobias Modl nach aufopferndem Kampf Marvin Pum nach Wazaari und Ippon (Armhebel) geschlagen geben.
Sehr ausgeglichen gestaltete sich dann der Kampf in der Gewichtsklasse bis 73 kg zwischen Daniel Herzog und Mathias Czizsek der nach einer Wazaari-Wertung jedoch das bessere Ende für sich verbuchen konnte und als Sieger von der Matte ging.
In der Klasse bis 81 kg kam es zum ersten Punktegewinn für die JUF durch Randolf Stangl der Adam Borchashvilli  nach etwas mehr als 2 min durch Wazaari und Festhalter besiegen konnte.
Nichts zu holen gab es hingegen für Andreas Nagl in der Klasse bis 90 kg gegen Marcel Ott, nach Wazaari-Führung ein Ipponsieg des Wieners.
In der Klasse bis 100 kg verlor Christian Pichler durch O-Soto Gari gegen Marco Bubanja.
Zum Abschluss des 1. Durchgangs konnte schließlich Christoph Kronberger den 2. Punkt für die JUF durch Wazaari und Festhalter gegen Gabor Geyer in der Klasse + 100 kg holen.

Im 2. Durchgang brachte Thomas Haasmann in der Gewichtsklasse bis 66 kg Valentino Krnjic anstelle von Marvin Pum, der gegen Tobias Modl mit Uchi-mata Ippon verlor.
In der Klasse bis 73 kg kam es zu einer völlig neuen Kampfpaarung. Christoph Jodl unterlag erst im Golden Score Stefan Kudera nach einer Wazaari Wertung.
In der Gewichtsklasse bis 81 kg war Steffen Wagner im Golden Score gegen Adam Borchashvilli erfolgreich.
In der Klasse bis 90 kg trat anstelle von Marcel Ott nun Johannes Pacher gegen Andreas Nagl an, der mit einer Wazaari-Wertung in Führung ging. Kurz vor dem Ende musste er jedoch nach einem Würger abklopfen.
Marco Bubanja konnte auch im 2. Kampf gegen Christian Pichler in der Klasse bis 100 kg mit einem Ippon Konter das bessere Ende für sich beanspruchen.
Christoph Kronberger holte zum Abschluss in der Klasse über 100 kg den 5. Punkt für die JUF gegen Nicola Djakovic durch eine Wazaari- und anschließende Ippon Wertung.

Die Begegnung zwischen der Judo Union Raiffeisen Flachgau gegen die Volksbank Galaxy Judo Tigers endete mit 5:9 mit einer Unterbewertung von 41:84.
Im Play-Off trifft die JU Raiffeisen Flachgau nun auf den Judoclub Wimpassing Sparkasse.

Wettkampfliste

(Pressebericht Flachgau)

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login