1.Bundesliga

Grunddurchgang abgeschlossen

on

Mit der neunten und letzten Runde wurde der Grunddurchgang der 1. Bundesliga dieses Wochenende abgeschlossen. Die Finalteilnehmer standen heuer ja schon vorzeitig fest und auch die Tabellenstände der vier Finalteams blieben in der Abschlussrunde unverändert. Abstieg: Nach der Niederlage in Rauris, heißt es für die Vienna Samurais Abschied nehmen von der 1. Bundesliga.

 

Final Four-Halbfinalpaarungen  am 17. November in Gmunden:

 

Volksbank Galaxy Tigers vs. UJZ Mühlviertel

und

JC Wimpassing Sparkasse vs. JU Raiffeisen Flachgau

 

 

Letzte Runde Grunddurchgang

Titelverteidiger Volksbank Galaxy Tigers kommt nach seinem 9:5 Auswärtserfolg in Strasswalchen über die Judo Union Raiffeisen Flachgau auch heuer wieder als Grunddurchgangssieger nach Gmunden. Ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Wimpassing, ansonsten nur Siege, konnte der Meister in der Vorrunde feiern. Flachgau fährt gegen die Tigers die zweite Saisonniederlage ein, das Platz drei im Grunddurchgang bedeutet.

OÖ-Derby Nr. 1: UJZ Mühlviertel gewinnt mit 8:6 gegen JU Dynamic One auch das dritte OÖ-BL-Derby in dieser Saison. Der Vizemeister hatte wie die übrigen Teilnehmer sein Finalticket schon vorzeitig in der Tasche und bekommt es im Halbfinale mit dem Titelverteidiger zu tun. Die Dynamics haben sich zu Saisonbeginn etwas mehr als den sechsten Platz erwartet. Das mehr möglich wäre hat der 2. Durchgang in Niederwaldkirchen gezeigt, den man mit 4:3 für sich entscheiden konnte.
BUNDESLIGAMAGAZIN: Erstausstrahlung der Highlights dieses OÖ-Derbys am 18.10.2018 um 20:15 Uhr auf ORF Sport Plus

OÖ-Derby Nr. 2: ASKÖ Reichraming unterliegt daheim knapp Multikraft Wels mit 8:6. Mit einem Sieg wäre der Aufsteiger an Wels vorbeigezogen und hätte noch die Chance auf Rang fünf gehabt. So beendet der Liganeuling die Saison auf Rang sieben. Die von Verletzungen und Ausfällen gezeichnete Meisterschaft endet für die Multis aus Wels auf dem fünften Rang. Damit wurde zum zweitenmal in Folge das Final Four verpasst!

Zum Showdown um den Klassenerhalt kam es in Rauris. Die Judo Union Raika Pinzgau gibt sich zuhause aber keine Blöße und kann mit einem  13:1 Kantererfolg über die legionärslos angetretene Mannschaft von cafe+co Vienna Samurai das direkte Abstiegsduell ganz klar für sich entscheiden. Damit muss das Bundesliga-Traditionsteam und Final Four-Teilnehmer des vergangenen Jahres, den Weg in die 2. Bundesliga antreten.

 

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login