1.Bundesliga

Galaxy Tigers und Wels mit weißer Weste in die Sommerpause

on

Mit ihren Heimsiegen gehen Meister Galaxy Tigers und Wels ohne Punkteverlust in die Sommerpause. Pinzgau erobert mit seinem Derbysieg über Flachgau die ersten Saisonpunkte und Mühlviertel gegen Wimpassing endet Unentschieden.

Kantersieg des Meisters

Volksbank Galaxy Tigers vs. SU Noricum Leibnitz  11 : 2  (5 : 1)  –  Einen klaren Heimsieg feiert der Titelverteidiger über die Südsteirer und bleibt damit weiterhin in Tabellenführung. Für Leibnitz, das mit dieser Niederlage aug Rang 6 zurückfällt, punkten je einmal der Tscheche Pulkrabek David und Lang Dominik. Gollner Christoph ringt Kuciara Stefan im 1. Durchgang ein Unentschieden ab.

Für eine Überraschung auf Seiten der Tigers sorgt im 2. Durchgang der junge Dordic Petar mit seinem Sieg über Leibnitz Legionär Pulkrabek. Die weiteren Punkte für die Hausherren holen Borchashvilli Adam, Ott Marcel und Bubanja Marko mit zwei Siegen sowie Weichinger Alexander, Fara Aaron, Kuciara Stefan und Pacher Johannes mit je einem Sieg.
Einzelergebnisse

Wels bleibt Titelverteidiger auf den Fersenlogo.orfsportplus

Multikraft Wels vs. Cafe+co Vienna Samurai  8 : 4  (4 : 2)  –  Weiterhin ohne Punkteverlst bleibt die Dullinger-Truppe mit dem Heimerfolg über die Samurais und behält mit dem Maximum von sechs Punkten den 2. Tabellenrang hinter den Galaxy Tigers. Die Samurais gehen mit einem eroberten Punkt als Tabellenschlusslicht in die Sommerpause.

Die Siegpunkte für Wels holen die Brüder Kimran Borchasvhili und Shamil Borchasvhili sowie die beiden Legios Visan Vlad (ROM) und Ver Gabor (HUN) mit jeweils zwei Erfolgen. Winkler Michael kämpft gegen den Samurai-Ungarn Szabo Frigyes in beiden Durchgängen Unentschieden.
Bei den Samurais punktet der Serbe Vukicevic Marko zweimal, je einen Sieg landen Christoph Radlherr und Clemens Prentner.
Einzelergebnisse

Salzburg-Derby geht an Pinzgau

JU Raiffeisen Flachgau vs. JU Raika Pinzgau  6 : 8  (3 : 4)  –  Zu seinem 61. Geburtstag machte sich Oberfuchs Riess Rupert mit dem Auswärtssieg in Strasswalchen selbst das schönste Geschenk. Mit ihrem ersten Saisonsieg lösen sich die Pinzgauer Füchse damit vom Tabellenende und stossen auf den 5. Platz vor.
Die Punkte zum Derbysieg erobern Wimberger Matthias und Mayer Christoph, der die beiden Kronberger-Brüder bezwingt sowie die beiden Slowaken Poliak Matej und Peter Zilka.

Der ohne Legionäre angetretene Vizemeister Flachgau kommt heuer nicht richtig in Schuss und belegt mit einem mageren Punkt den 7. und vorletzten Tabellenplatz. Die ersten Bundesligapunkte seit seiner schweren Final Four-Verletzung kann Wagner Steffen holen, weiters punkten für Flachgau Waldhör Domink und Pichler Christian.
Einzelergebnisse

Punkteteilung in Niederwaldkirchen

UJZ Mühlviertel vs. JC Wimpassing/Lassee  7 : 7  (3 : 4)  –  Ein kräftiges Lebenszeichen gab Rekordmeister UJZ von sich, der in einer hochspannenden und abwechslungsreichen Bundesliga-Begegnung gegen den Vorjahresdritten remisierte. Auch ohne Daniel Allersdorfer (OTC in Porec) können die Mannen von Pepi Reiter daheim einen Punkt holen. Damit geht Mühlviertel auf dem 3. Platz und Wimpassing auf dem 4. Platz liegend in einen sicher sehr spannenden Herbstdurchgang.

Bei den Violetten von Adi Zeltner präsentierte sich Florian Wallner in Überform und als Legionärsschreck. Im 1. Durchgang vermieste er dem Tschechen Knapek Tomas mit seinem Sieg sein Bundesliga-Debüt und auch im 2. Durchgang bleibt er über den zweiten UJZ-Legio Randl Milan (SVK) erfolgreich. Die weiteren Punkte der Niederösterreicher steuern Neuzugang Piras Matteo (ITA) mit ebenfalls zwei Siegen und Moser Stefan, Reiter Lukas und Mruk Andreas mit je einem Sieg bei.

Für Mühlviertel kann einzig Hofer Simon zweimal erfolgreich Punkte holen. Je einen Sieg verbuchen Eibensteiner Gregor (ehemals Brandtner), Reiter Georg, Binder Rainer, Knapek Tomas und Randl Milan.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login