1.Bundesliga

Flachgau weiter in Führung

on

3. Runde mit mehreren Bundesliga- Comebacks

Mit einem 9:5 Auswärtssieg in Strebersdorf, verteigt die JU Raiffeisen Flachgau gegen die Vienna Samurais weiterhin die Tabellenführung in der 1. Bundesliga. Allerdings wird der Platz an der Sonne kommende Runde wohl verloren gehen, da die Salzburger in Runde vier kampffrei sind. Ein Matten-Comeback in der Bundesliga, wie noch einige mehr in dieser Runde, lieferte Samurai-Coach Weißsteiner Bernhard im 1. Durchgang, musste sich da aber Flachgaus Mükisch Philipp geschlagen geben.

Erstausstrahlung des ORF Bundesligamagazin Wels vs. Wimpassing am 10.05.2018 um 19:45 Uhr

Einen klaren und unangefochtenen 10:4 Auswärtserfolg, feierte Meister Volksbank Galaxy Tigers über Vizemeister UJZ Mühlviertel. Der Titelverteidiger liegt nun mit einem Punkt Rückstand hinter Flachgau auf Rang zwei, das UJZ fällt auf Rang vier zurück. In Niederwaldkirchen kam’s auch zum Ligacomeback von Marko Bubanja. Tigers-Coach Thomas Haasmann setzte den Langzeitverletzten im 2. Durchgang ein, der sich dafür mit einem vorzeitigen Sieg über Dominik Staltner bedankte.

Weiter auf die ersten Saisonpunkte muss Multikraft Wels warten. Die durch Verletzungen dezimierten Oberösterreicher, verloren daheim mit 6:8 gegen JC Wimpassing Sparkasse. Mitentscheidend für den Sieg der Violetts, die damit auf den dritten Tabellenrang vorrücken, war das Legionärsduell im Schwergewicht. Nach mehreren Monaten Verletzungspause, bezwingt der Rumäne Natea Ilie bei seiner BL-Rückkehr Wels-Ungarn Cirjenic Miklos zweimal vorzeitig.

Ein weiteres interessantes Bundesliga-Comeback gab es in Rauris. Der zweifache EM-Dritte Andi Mitterfellner hilft seinen Pinzgauer Füchsen  nach langer Bundesliga-Abstinenz in der 81kg Klasse aus und holt mit seinen beiden Erfolgen zwei wichtige Punkte zum 8:6 Heimsieg über Aufsteiger ASKÖ Reichraming.

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login