Liga

FINAL FOUR Paarungen für 23. November stehen fest

By

on

Gestern abend wurde die letzte Runde der Judo-Bundesliga ausgetragen. Somit sind auch die letzten Entscheidungen gefallen. Im Spitzenduell konnte sich das UJZ Mühlviertel gegen die Galaxy Judo Tigers zu Hause mit 10:3 durchsetzen, was in Summe schlussendlich noch den ersten Platz in der Tabelle bedeutete. Auch die JU Raika Pinzgau, die gegen die SU Leibnitz mit 11:3, wie auch die Vienna Samurais, die gegen den Absteiger Rapso-Bulldogs ebenso mit 11:3 gewannen, schafften den Finaleinzug. Der Titelverteidiger JU Flachgau setzte sich wohl mit 9:5 gegen Multikraft Wels durch, muss sich schlussendlich aber mit dem 5. Platz der Tabelle begnügen. Somit stehen für das Final Four, welches am 23. November in Ottensheim ausgetragen wird, folgende Paarungen fest: UJZ Raiffeisen Mühlviertel – Cafe+co Vienna Samurai und Volksbank Galaxy Tigers – Judo Union Raika Pinzgau Schlusstabele nach 9. Runden: 1. UJZ Mühlviertel (8/14); 2. Volksbank Galaxy Judo Tigers (8/14); 3. JU Raika Pinzgau (8/10); 4. cafe+co Vienna Samurai (8/10); 5. JU Raiffeisen Flachgau (8/10); 6. SU Noricum Raiffeisenbank Leibnitz (8/5); 7. Multikraft Wels (8/4); 8. PSV Salzburg (8/3); 9. Rapso Bulldogs (8/2);

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login