1.Bundesliga

Erneut knappe 6:8 Niederlage des Aufsteigers Reichraming

on

In der letzten Runde der 1 .Judo Bundesliga war im OÖ Derby  LZ Multikraft Wels zu Gast in Ternberg. Das knappe Ergebnis von 6:8 gab es bereits zum vierten Mal in dieser Saison, gegen die Final Four-Teilnehmer UJZ Mühlviertel und Wimpassing sowie gegen JU Pinzgau.

Zur heutigen Begegnung:

Bis 60kg kam erneut Alexander Klaus-Sternwieser zum Zug (Daniel Leutgeb verweilt noch in Buenos Aires bei den Jugendspielen). Sternwieser machte seine Sache souverän und besiegte den Welser Marcel Wolfsberger sowohl im 1. und im 2.Durchgang klar mit Ippon.

Auf 66kg kämpfte Philipp Sellner gegen einen routinierten Kimran Borchashvili ganz stark. Beide Male hat der Welser hart zu kämpfen. Schließlich und endlich setzt sich die Kraft und die int. Erfahrung durch.

Bis 73kg kam Micheal Starzer zum Zug gegen Michael Winkler. Starzer kämpfte zwei tolle Durchgänge hatte jedoch gegen die Erfahrung von Winkler beide Male das Nachsehen.

Bis 81 kg war Simon Reisinger gegen Dominik Stegmayer nicht zu schlagen. Mit einer tollen Leistung erkämpfte er 2 Punkte für die Reichraminger.

Sein Bruder Jonathan Reisinger hatte es mit den frisch gebackenen Europacup-Sieger Shamil Borchashvili zu tun. Jonathan gab alles, hatte jedoch in beiden Durchgänge bis 90kg das Nachsehen.

Bis 100kg kam es zum Legionärsduell Jesenko Cetic gegen Gabor Ver. Der ungarische Legionär in den Reihen der Welser war zu stark für den Legionär der Reichraminger. Cetic musste sich 2x mit Ippon geschlagen geben.

In der Klasse +100 kg machte Gergö Fogasy gegen Oleg Melinkov souverän 2 Mal die Punkte für Reichraming.

Die Punkte für Reichraming:

Alexander Klaus-Sternwieser, Simon Reisinger, Gergö Fogasy je 2 Punkte

Wettkampfliste

(Pressebericht Reichraming, Foto: Oliver Sellner)

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login