1.Bundesliga

Dubiose 5. Bundesligarunde

on

Äußerst dubios gestaltete sich die 5. Runde der 1. Bundesliga. Leibnitz sagt die Begegnung gegen Wimpassing ab, Mühlviertel tritt mit einem Rumpfteam beim Meister an und die Samurais gewinnen den 2. Durchgang gegen Pinzgau zu Null. Einzig, unter Anführungszeichen „normale“ Partie, endet in Strasswalchen mit einem Sieg der Hausherren.

Flachgau fügt Wels die erste Niederlage zu

JUF_Wels_3

Mayr Bernhard und Winkler Michael lieferten sich ein heißes Duell (Fotos: Alfred Galler)

JU Raiffeisen Flachgau vs. Multikraft Wels  8 : 6  (4 : 3)  –  Superstimmung und abwechslungsreiche Kämpfe, wurden in einer spannenden Bundesligabegegnung in Strasswalchen geboten. Unter der Regie von Gerhard Dorfinger konnten die Hausherren den Gästen aus Oberösterreich die erste Saisonniederlage zufügen und haben damit die Weichen für den Einzug ins Bundesligafinale gestellt.
Das Welser Team von Manfred Dullinger bleibt trotz der Niederlage vor den jetzt punktegleichen Flachgauern und liegt auf Rang drei, einen Platz vor Flachgau. Mit einem passablen Dreipunkte-Vorsprung auf den Fünftplatzierten Mühlviertel, liegen die beiden Teams vor den verbleibenden zwei Runden des Grunddurchganges voll auf Final Four-Kurs.

Die Punkte zum Flachgauer Heimsieg holen Ukraine-Legio Zantaraia Georgii, der gegen die tapfer dagegenhaltenden Haminger Thomas bzw. Fellner Hans-Peter wieder seine Sonderklasse aufblitzen ließ und mit zwei herrlichen Ipponsiegen vozeitig die Matte verlassen konnte. Ebenfalls zwei vorzeitige Siege konnte Brunner Thomas  einfahren. Mayr Bernhard und Froschauer Alexander punkten bis 73kg und je einen Punkt erobern Wagner Steffen und der im 2. Durchgang zum Einsatz gekommene Pichler Christian.

Für Wels punkten je zweimal die Brüder Kimran und Shamil Borchashvili sowie der ungarische Vizeweltmeister 2014 und diesjährige WM-Fünfte Toth Krisztian.
Einzelergebnisse
>> weitere Fotos von Gebhard Pühringer

Furiose Samurai in Durchgang zwei

Cafe+co Vienna Samurai vs. JU Raika Pinzgau  10 : 3  (3 : 3)  –  Nach hart umkämpften 1. Durchgang gehen die beiden Teams mit einem 3:3 Unentschieden in die Pause und es durfte eine ebenso spannende und packende Partie in der zweiten Hälfte erwartet werden. Es sollte jedoch ganz anders kommen.
Entfesselte Samurais kämpfen in der 2. Halbzeit groß auf, können alle sieben Kämpfe für sich entscheiden und feiern einen souveränen Heimsieg, den sich nicht einmal die größten Optimisten in Strebersdorf in der Halbzeitpause erwartet hätten.

Radlherr_Mayer

Die beiden Duelle Radlherr gegen Mayer endeten mit 1:1

Die Pinzgauer Füchse konnten die Begegnung durch das Remis von Andi Tiefgraber und den Siegen von dem Slowaken Zilka Peter sowie Mayer Christoph und Riess Rupert den 1. Durchgang noch offenhalten. Das war’s dann aber auch.

Sobanov Mischa, der neue Legionär Kolein Julian (GER) und Marko Bubanja, können ebenso wie im 1. Durchgang erneut für die Hausherren punkten. Der zweite Samurai-Neuzugang Vukicevic Marko (SRB), debütiert mit einem Unentschieden gegen Tiefgraber, holt im zweiten Kampf den Punkt für die Wiener.
Nach einer Niederlage im 1. Durchgang kann Huscava Dominik Legionär Zilka Peter bezwingen, und auch Christoph Radlherr und Prentner Clemens können sich im 2. Durchgang für ihre Niederlagen revanchieren. >> Fotogalerie von Christian Korzinek
Einzelergebnisse
Mit diesem Erfolg überholen die Samurais Pinzgau und liegen jetzt auf dem 6. Rang, dahinter Pinzgau auf dem 7. Platz.

UJZ kommt mit Rumpfteam nach Perchtolsdorf

Volksbank Galaxy Tigers vs. UJZ Mühlviertel  12 : 2  (6 : 1)  –  Dass Mühlviertel nur in einer extrem geschwächter Formation antrat, hatte einen bestimmten und traurigen Anlass. An diesem Tag war die Verabschiedung von Alexandr Jurecka, der bei einem Tauchunfall tödlich verunglückt ist. Ein grosser Teil der Mannschaft hat sich entschlossen nach Tschechien zu reisen, um an den Trauerfeierlichkeiten teilzunehmen. So trat in dieser Begegnung der sportliche Stellenwert deutlich in den Hintergrund.

Meisterschaft wurde aber gekämpft. Und da konnte sich erwartungsgemäß der Meister und Tabellenführer ganz deutlich durchsetzen.
Punkte Galaxy Tigers: Schneider Maximilian, Pacher Johannes und Geier Gabor je2, Borchashvilli Adam, Pum Marvin, Czizsek Mathias, Kudera Stefan, Wagner Christopher und Schneider Sebastian je1
Punkte UJZ: Shala Driton und Binder Rainer je 1
Einzelergebnisse
Eine Zusammenfassung der Begegnung wird am 08.10.2015 um 20:45 auf ORF Sport Plus ausgestrahlt. Weitere Sendetermine auf der Programmseite von ORF Sport Plus

 

Strafverifizierung gegen Leibnitz

Durch die Absage des Meisterschaftskampfes Noricum Leibnitz gegen Wimpassing/Lassee seitens der Leibnitzer Klubführung, wird die Begegnung mit 14:0 für Wimpassing gewertet!

 

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login