1.Bundesliga

Auftaktsiege der Galaxy Tigers und Mühlviertel

on

Meister startet mit Sieg im Wiener Derby in die neue Saison

Volksbank Galaxy Tigers vs. Cafe+co Vienna Samurai  8 : 6 (5 : 2)  –  Gleich zum Saisonauftakt kommt es in Perchtolsdorf zum Wiener Derby, das auch heuer wieder Favorit und Titelverteidiger Galaxy Tigers für sich entscheiden kann. Tigers Coach Thomas Haasmann setzte dabei großteils auf die junge Welle und hatte auch nur einen Legionär in seiner Aufstellung.
Die Samurais konnten zwar den 2. Durchgang mit 4:3 für sich entscheiden, der Dreipunkte – Rückstand zur Halbzeit konnte jedoch nicht mehr wett gemacht werden.

Für die Tigers punkten zweimal Christopher Wagner, Marcel Ott und der Rumäne Vladut Simionescu, je einmal Johannes Pacher und Kapitän Julian Reichstein. 
Bei den Samurais bleiben in den leichten Gewichtsklassen ihre beiden Legionäre Philipp Graf und Peter Arnold Degen zweimal erfolgreich sowie einmal Christoph Radlherr und Marko Bubanja.
Einzelergebnisse

Mühlviertel feiert klaren Auswärtssieg in Rauris

JU Raika Pinzgau vs. UJZ Mühlviertel  4 : 10 (2 : 5)  –  Mit einem ungefährdeten Auswärtserfolg gegen die Pinzgauer Füchse, ist dem Rekordmeister der Meisterschaftsstart heuer vollauf geglückt. Mit der gebotenen Leistung gegen den Vorjahresdritten, darf mit Pepi Reiter und seinen Mannen nach der verkorksten letzten Saison, heuer wieder ganz stark gerechnet werden.

Für das UJZ punkten -60kg je einmal Reini Pühringer und VÖEST Neuzugang Ramazan Isaev. Bis 73kg kann Georg Reiter in zwei spannenden Duellen jeweils Andi Mitterfellner niederfighten. In den oberen Gewichtsklassen sind die beiden Legios Marcus Nyman (SWE) und Alexandr Jurecka (CZE) sowie Daniel Allersdorfer eine Bank und punkten zweimal sicher.
Bei den Pinzgauern Füchsen bleibt Neuerwerbung Andi Tiefgraber, der allerdings als Lizenzkämpfer unter den Legionärsstatus fällt und Hermann Höllwart zweimal erfolgreich.
Einzelergebnisse

Highlights der Begegnung am 29.04.2015 um 22.30 Uhr auf ORF Sport Plus. Weitere Sendetermine auf der Programmseite von ORF Sport Plus

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login