2.Bundesliga

3:11 Heimniederlage von Wattens gegen PSV Salzburg

on

Auch im letzten Heimkampf in der 2. Judo-Bundesliga 2018 mussten die Judoka der WSG Swarovski Wattens gegen PSV Salzburg eine bittere 3:11 Niederlage hinnehmen. Als kurz vor dem Kampf einige Akteure ihr Kommen absagten war klar, dass gegen die starke Mannschaft von PSV Salzburg mit einem Sieg nicht zu rechnen war, denn mit zwei nicht besetzten Gewichtsklassen (bis und plus 100kg) musste man den Salzburgern schon vier Punkte kampflos überlassen.
Der Rest der Wattner Mannschaft versucht die Niederlage in Grenzen zu halten was aber gegen das starke Team von PSV Salzburg nicht gelang. Einzig Legionär und Routinier Pasolli Ivo, -60kg, mit zwei Siegen gegen Tanning Maximilian sowie ein Sieg von Angerer Stefan, -81kg, gegen Spilka Johannes gingen auf das Konto der WSG Swarovski Wattens.
Die Punkte für PSV Salzburg erkämpften Weidlinger Alexander, Leonfellner Valentin, Rauscher Johannes, Kukolj Aleksandar und Süss Jürgen je 2 mal sowie Spilka Johannes.
>
WSG Obmann Steinicke Ernst: „Als ich kurz vor Kampfbeginn von den Absagen einiger Akteure erfuhr war ich überrascht und enttäuscht. Mit einem Sieg gegen Salzburg hätte vielleicht noch Hoffnung für einen Verbleib in der Liga bestanden, so werden wir uns mit dem Abstieg aus der 2. Judo-Bundesliga abfinden müssen.“
(Pressebericht Wattens)
>

About Manfred Gerhart

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login