Kata

KATA-Staatsmeisterschaft und ÖM

on

Am 14.11. wurden in Ried die diesjährigen KATA-Meisterschaften ausgetragen. Die Meister 2015:

  • Nage-no-kata: Lukas Wille / Dietmar Staggl (JC Tiroler Oberland)
  • Katame-no-kata: Dietmar Staggl / Lukas Wille  (JC Tiroler Oberland)
  • Koshiki-no-kata: Günter Zinnöcker (JV Ried) / Christof Haidinger (Union Maria Schmolln)
  • Ju-no-kata: Günter Zinnöcker (JV Ried)  / Karin Maierhofer (Union Maria Schmolln)
  • Kodokan Goshin-jutsu: Dietmar Kaufmann / Jochen Haidvogel (Raika Krems)
  • Kime-no-kata: Martin Stump (JC Wimpassing Sparkasse) / Günter Deschka (UJZ Mühlviertel)

Die vollständigen Ergebnislisten findet ihr hier!

Neuer Teilnehmerrekord bei dieser Meisterschaft.

Bei der diesjährigen Kata-Staatsmeisterschaft (Nage no kata) bzw. Österreichischen Kata-Meisterschaft nahmen 46 Paare aus 7 Bundesländern teil (W, NÖ, OÖ, St, K, T, S ) und erstmals konnte alle ausgeschrieben Kata auch ausgetragen werden.

Die Veranstaltung wurde vom JV Ried, Oberösterreich in Zusammenarbeit mit dem Kata-Referenten Heinrich Erlinger organisiert.

Nage no kata:

Auch diesmal führte an den Titelverteidigern aus Tirol kein Weg vorbei, jedoch wurden sie vom jungen Paar aus Wien, Teichmann-Glentzer, nur knapp nicht eingeholt. Der 3. Platz ging an die Vorjahreszweiten aus Oberösterreich, Deschka-Stolyarov.

Katame no kata:

Wie im Vorjahr waren die Tiroler – hier in umgekehrter Konstellation nicht zu biegen. Hier konnte sich das Paar aus Oberösterreich, Stolyarov-Kern vom 3. Platz im Vorjar auf den 2. verbessern. Der 3. Platz ging an das NÖ Paar Haidvogel-Kaufmann. Sehr erfreulich der 4. Platz der noch sehr jungen Mädls Vanessa Wenzl und Sophie Binder von UKS AMS Wien.

Kodokan goshin jutsu:

Diese Kata war eine klare Sache für die Titelverteidiger aus Krems die ihre Internationale Erfahrung einbringen konnten und mit großem Abstand siegten. Neu in dieser Kata konnten sich Franz Winter und Robert Hatzl etablieren die schon beim 4-Länder Turnier in Slowenien aufzeigten. Die 3. Platzierten Ertl-Haidinger konnten ihre Vorjahres Platzierung bestätigen.

Ju no kata:

Das O.Ö. Paar Günter Zinnöcker und Karin Maierhofer konnten ihren Titel souverän verteidigen und holten sich zusätzlich auch den Techniker Preis. Der wieder in Österreich lebende Rene Fuger  konnte sich mit Veronika Jakl den 2. Platz vor Martin Stump und Alexander Stolyarov die sich somit die 3. Medaille holen.

Kime no kata

Erstmals waren hier 5 Paare angetreten welche gute Leistungen zeigten. Den Titel holte sich Martin Stump mit Günter Deschka von UJZ. Den 2. Platz erreichten die Sieger des 4-Länder Turnieres Robert Hatzl mit Franz Winter. Sabrina Paulsen mit Rene Fuger konnten sich auf den 3. Platz vorarbeiten.

Koshiki no kata:

Eine äußerst knappe Entscheidung gab es in dieser Kata. 1 Punkt Differenz zum 2.Platzierten. Da der Titelverteidiger krank war und kurzfristig absagen musste, war der Weg frei für das O.Ö. Paar Zinnöcker-Haidinger.

Als Wertungsrichter fungierten: Franz Edlinger, Alexander Dick, Gerhard Bucina, Anton Bamberger, DietmarGrasl, René Gatt  und Erwin Schön.

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login