Junioren

Wieder sind es Böhler und Fara

By

on

Laurin Böhler (-90 kg) und Aaron Fara (-100) stehen nach Bremen auch beim U21 European Cup in Athen auf dem Podest. Beide belegen den jeweils dritten Platz.

Der als Nummer eins gesetzte Böhler marschiert mit zwei Ippon-Siegen ins Halbfinale. Nach einer Waza-ari-Niederlage gegen Mahmoud Oussama Snoussi (TUN), der am Kampfende schon drei Bestrafungen hat, ipponisiert der Vorarlberger um Bronze den Bulgaren Boris Georgiev.

Fara geht – wenn man so will – den umgekehrten Weg. Der erst 17-Jährige geht zum Auftakt gegen Danilo Pantic (MNE) als Verlierer von der Matte, kämpft sich dann aber mit zwei Trostrundensiegen in den Bronze-Kampf des Iliadis-Cups. Dort setzt er sich vorzeitig gegen Johannes Frey (GER), den Bruder des aktuellen WM-Dritten Karl-Richard Frey, durch.

Marko Bubanja teilt das Schicksal von Lorenz Wildner und Lukas Reiter, die bereits am Samstag gegen georgische Athleten in der Vorrunde ausgeschieden sind. Bubanja ist nach einem Freilos in der Klasse bis 81 kg gegen Irakli Gabadadze Endstation.

>> Ergebnisse

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login