Junioren

U21: Springer und Grabner Zweite in Athen

on

Jacqueline Springer (-48 kg) und Lisa Grabner (-57 kg) haben beim European Cup der U21-Altersklasse am Samstag jeweils Rang zwei erkämpft. Franziska Kaiser (-52 kg) wurde Fünfte.

Springer marschierte mit Ippon-Siegen gegen Maria-Ioanna Dedila (GRE) und Olga Borisova (RUS) ins Semifinale, wo die 18-Jährige gegen die Französin Leslie Becerro mit einer Waza-ari-Wertung die Oberhand behalten hat. Im Finale setzte sich Erza Muminoviq aus dem Kosovo wenige Sekunden vor dem Ende der regulären Kampfzeit mit Ippon durch.

Die 17-jährige Lisa Grabner setzte sich auf dem Weg ins Finale gegen Pinelopi Zacharioudaki (GRE), Topaz Shemesh (ISR), Andrea Karman (HUN) und die Türkin Mercan Buket durch. Einzig im Finale hatte mit Flaka Loxha abermals eine Kosovarin das bessere Ende für sich. Kaiser siegte zunächst jeweils vorzeitig gegen Maya Leopold (ISR) und Myrto Sofikiti (GRE), Niederlagen gegen Zeliha Cinci (TUR) und Kader Divan (TUR) besiegelten schließlich Rang fünf.

Julia Sommer (-57 kg), Sarah Wolfgang (-63 kg), Djabrail Zakajev (-60 kg) und Wojciech Kanik (-73 kg) blieben jeweils ohne Platzierung. „Jacqueline und Lisa haben starke Kämpfe mit guten Ansätzen gezeigt. Im Finale hat es dann knapp jeweils nicht gereicht. Der Sieg war zwar drinnen, aber hat nicht sollen sein. Franziska hat sich nach einer mehr als einjährigen Verletzungspause stark zurückgemeldet. Sie hat sehr aggressiv gekämpft und ein tolles Comeback gefeiert“, schilderte Damen-Nationaltrainer Matthias Karnik, bei dem die Freude über die Kampfleistungen überwiegt.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login