Junioren

U21-EM: ÖJV-Kämpfer bekamen Gegner zugelost

on

Österreichs U21-Judoka haben beim Draw für die Europameisterschaften in Maribor am Donnerstag ihre Gegner zugelost bekommen.

„Die Auslosung ist stark, aber nicht unschaffbar. Das ist normal bei einem Großereignis“, kommentierte Herren-Nationaltrainer Bela Riesz in einer ersten Reaktion den Draw. „Es gibt bessere, aber sicher auch schlechtere Lose“, meinte Damen-Nationaltrainer Matthias Karnik. „Die Erstrundengegnerinnen sind von der Papierform her in Reichweite“, so der Trainer.

WM-Teilnehmer Stephan Hegyi (S.C. Hakoah) startet – wie alle anderen ÖJV-Herren – mit einem Freilos ins Turnier. In der zweiten Runde der Kategorie über 100 Kilogramm wartet der Sieger aus der Begegnung zwischen Vladimir Kostic (SRB) und Palthi Mena Munzimbu (FRA) auf den 19-jährigen Wiener. Christopher Wagner (-73 kg, VB Galaxy Tigers) bekommt es in der zweiten Runde mit dem Moldawier Ion Nacu zu tun. Zweitrundengegner von Saif-Islam Islamhanov (-81 kg, Union Graz) ist Aleksandr Cherkai aus der Ukraine. Valentino Krnjic (-55 kg, VB Galaxy Tigers) trifft nach einem Freilos auf Rashkhan Bakhishaliyev aus Aserbaidschan. Sebastian Schneider fällt bis 90 Kilogramm wegen einer Rippenverletzung aus.

Bei den Damen hat die topgesetzte Michaela Pollers (-70 kg, JC Wimpassing) als einzige ÖJV-Judoka ein Freilos. In der zweiten Runde wird sie entweder gegen Shelley Ludford (GBR) oder Renata Lorinc (HUN) kämpfen. Asimina Theodorakis (-57 kg, WAT Stadlau) trifft auf die Deutsche Jana Ziegler, Lisa Dengg (-52 kg, ESV Sanjindo) auf Gefen Primo aus Israel. Erstrundengegnerinnen von Sarah Wiesenhofer (-48 kg, Creativ Graz) und Maria Höllwart (-78 kg, ESV Sanjindo) sind Leyla Aliyeva (AZE) bzw. Ilaria Qualizza (ITA). Gegen die Italienerin hatte Höllwart im Juli im Finale von Paks gesiegt.

Bereits am morgigen Freitag greifen fünf Österreicher ins Geschehen ein. Bei den Damen steigen Sarah Wiesenhofer, Lisa Dengg und Asimina Theodorakis auf die Matte. Bei den Herren ist rot-weiß-rot am ersten Wettkampftag durch Valentino Krnjic und Christopher Wagner vertreten.

 

Erstrundenbegegnungen der ÖJV-Judoka
Damen
-48 kg: Sarah Wiesenhofer – Leyla Aliyeva (AZE)
-52 kg: Lisa Dengg – Gefen Primo (ISR)
-57 kg: Asimina Theodorakis – Jana Ziegler (GER)
-70 kg: Michaela Polleres – Freilos
-78 kg: Maria Höllwart – Ilaria Qualizza (ITA)

Herren
-55 kg: Valentino Krnjic – Freilos
-73 kg: Christopher Wagner – Freilos
-81 kg: Saif-Islam Islamhanov – Freilos
+100 kg: Stephan Hegyi – Freilos

Zeitplan
Freitag, 15. September 2017: Vorrunde um 10 Uhr, Finalblock um 16:30 Uhr
Damen: -44 kg, -48 kg, -52 kg, -57 kg; Herren: -55 kg, -60 kg,- -66 kg, -73 kg

Samstag, 16. September 2017: Vorrunde um 10 Uhr, Finalblock um 16:30 Uhr
Damen: -63 kg, -70 kg, -78 kg, +78 kg; Herren: -81 kg, -90 kg, -100 kg, +100 kg

Sonntag, 17. September 2017: Vorrunde um 11 Uhr, Finalblock um 15:30 Uhr
Teambewerbe

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login