Junioren

Prag liegt Lukas Reiter

By

on

Lukas Reiter sorgt mit seinem zweiten Platz bis 66 kg für den einzigen österreichischen Podestplatz am ersten Tag des U21 European Cups in Prag. Finale lässt er wegen Schulter-Verletzung aus.

Dem Wimpassinger scheint die tschechische Hauptstadt zu liegen. Denn bereits im Vorjahr stand der Schlacks dort als Dritter auf dem Stockerl. Heuer setzte Reiter noch einen drauf, zog mit vier Siegen bis ins Finale ein. Dort kann verletztungsbedingt nicht mehr antreten und muss dem als Nummer eins gesetzten Brasilianer Daniel Borges Cargnin kampflos den Sieg überlassen.

Was war passiert? Im Halbfinale gegen Karo Marandian (UKR) war Reiter unglücklich auf die Schulter geflogen. „In Abstimmung mit meinem Trainer Adi Zeltner haben wir entschieden, nichts zu riskieren und das Finale nicht zu kämpfen“, schildert der Youngster. Eine MR-Untersuchung soll nun genauer Aufschluss geben. Er selbst glaubt, dass es nicht allzu schlimm sein sollte.

Abseits davon landet nur noch Katharina Tanzer als Neunte bis 48 kg unter den Top-Ten. Am Sonntag folgen aber noch zehn weitere ÖJV-Athleten.

>> Ergebnisse

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login