Junioren

Polleres auch in Berlin nicht zu schlagen

By

on

Nur eine Woche nach ihrem Sieg in Prag legt Michaela Polleres in Berlin gleich den nächsten U21-European-Cup-Titel nach. Für die Wimpassingerin ist es in diesem Jahr bereits der dritte Turniersieg auf diesem Level.

Nach drei Vorrunden-Siegen steht Michaela Polleres im Finale der Klasse bis 70 kg niemand geringeren als der bereits Weltcup-erprobten Junioren-Europameisterin Szabina Gercsak (HUN) gegenüber. Die Niederösterreicherin macht mit einem Yuko für Ura-nage alles klar.

Den vielleicht härtesten Brocken hatte die als Nummer eins gesetzte Polleres aber bereits im Viertelfinale mit der Deutschen Giovanna Scoccimarro zu bezwingen. Das Duell wird zu einer Marathon-Partie. 13:25 Minuten (!) braucht der Kampf, bis endlich eine Siegerin feststeht. Polleres behielt in der Verlängerung mit dem dritten Shido die Oberhand. „Das war sauanstrengend!“, so ihr knapper Kommentar. Zum Auftakt schlug sie Samurais Rukiye Özerdem.

Den anderen 20 Österreichern blebt das Podest verwehrt. Nicole Herbst (bis 52), Katharina Lechner (bis 70) und Johannes Pacher (bis 90) werden jeweils Neunte.

>> Ergebnisse 

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login