Junioren

Durchwachsene Auslosung bei U21-WM

on

Die Auslosung für Österreichs Judoka bei den U21-Weltmeisterschaften in Zagreb (bis Sonntag) ist durchwachsen ausgefallen. Dennoch bleibt sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren Edelmetall das große Ziel.

„Michi muss ihren ersten Kampf überstehen, dann hat sie gute Chancen. Asimina hat für eine WM eigentlich ein gutes Los erwischt. Maria hat eine sehr schwierige Aufgabe bekommen. Sie muss alles geben. Wir werden die Damen jedenfalls taktisch gut einstellen“, erklärte Damen-Bundestrainer Marko Spittka. Herren-Nationaltrainer Bela Riesz ist grundsätzlich mit der Auslosung zufrieden. „Für eine Medaille muss man sehr starke Gegner schlagen, man braucht eine Glanzleistung. Wagner hat einen sehr starken Auftaktgegner, aber bei Großereignissen sind immer Überraschungen möglich. Für Hegyi und Fara hätte es durchaus schlimmer kommen können. Ich bin zuversichtlich, dass wir unser Ziel bei den Herren, eine Medaille und zusätzlich eine Top-7-Platzierung, erreichen werden.“

Bei den Damen ist U21-Vize-Europameisterin Michaela Polleres (JC Wimpassing) topgesetzt. Sie hat in der ersten Runde der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm ein Freilos und trifft anschließend entweder auf Martina Esposito (ITA) oder Elvismar Rodriguez (VEN). Auch Asimina Theodorakis (WAT Stadlau, -57 kg) startet mit einem Freilos. Maria Höllwart (ESV Sanjindo, -78 kg) kämpft zum Auftakt gegen die Südkoreanerin Son Jeongyeon.

Auch Stephan Hegyi (S.C. Hakoah) hat zuletzt bei der U21-EM Silber gewonnen. Er hat in der Kategorie über 100 Kilogramm ebenso ein Freilos, trifft dann auf Francisco Solis (CHI) oder Ignas Mecajus (LTU). Sein Südstadt-Kollege Christopher Wagner (VB Galaxy Tigers, -73 kg) kämpft gegen den Japaner Hideyuki Ishigooka. Aaron Fara (JC Wimpassing, -100 kg) bekommt es bei seinem Comeback auf internationaler Bühne mit Ali Parhizgar aus dem Iran zu tun.

Erstrundenbegegnungen der ÖJV-Judoka
Damen
-57 kg: Asimina Theodorakis – Freilos
-70 kg: Michaela Polleres – Freilos
-78 kg: Maria Höllwart – Son Jeongyeon (KOR)

Herren
-73 kg: Christopher Wagner – Hideyuki Ishigooka (JPN)
-100 kg: Aaron Fara – Ali Parhizgar (IRI)
+100 kg: Stephan Hegyi – Freilos

 

Zeitplan
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Damen: -44 kg, -48 kg; Herren: -55 kg, -60 kg

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Damen: -52 kg, -57 kg; Herren: -66 kg, -73 kg

Freitag, 20. Oktober 2017
Damen: -63 kg, -70 kg; Herren: -81 kg, -90 kg

Samstag, 21. Oktober 2017
Damen: -78 kg, +78 kg; Herren: -100 kg, +100 kg

Sonntag, 22. Oktober 2017
Mixed-Teambewerb

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login