Jugend

Zwei österreichische Podestplätze bei U18-EC in Györ

on

Aslan Papoyan hat beim European Cup der U18 in Györ den zweiten Platz erkämpft. Mit Rosalie Wöss (-57 kg) schaffte es eine weitere Österreicherin in Ungarn auf das Podest. 

Der in der Südstadt trainierende Papoyan gewann seine Kämpfe auf dem Weg ins Finale allesamt mit Ippon und eliminierte dabei Viktor Adam (SVK), Rustam Aliiev (UKR), Orso Dermee (FRA) sowie Srdjan Ajvaz (BIH). Im Kampf um den Turniersieg musste er sich dem Franzosen Kenny Liveze vorzeitig geschlagen geben. „Aslan hat super gekämpft und sehr viele Wertungen erzielt. Man wusste, dass er stark ist, aber dass es im Wettkampf gleich so gut funktioniert, war nicht zu erwarten. Ich bin sicher, dass wir in Zukunft noch einige gute Ergebnisse von ihm sehen werden“, meinte U18-Nationaltrainer Ernst Hofer.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm kam es zu einem rein-österreichischen Duell um Platz drei. Rosalie Wöss behielt dabei gegen Südstadt-Athletin Anika Schicho, die Platz fünf belegt hat, mit Ippon die Oberhand. Davor hatte Wöss gegen Anna Iklodi (HUN) und Angela Wallentin (SWE) gewonnen und im Halbfinale gegen die Ukrainerin Anastasiia Chyzhevska verloren. Mit Adam Safer (-60 kg, Südstadt) als Fünftem bzw. Alexander Klaus-Sternwieser (-55 kg) als Siebentem schafften zwei weitere österreichische Athleten eine Top-7-Platzierung. „Es waren sehr viele österreichische Athleten das erste Mal bei einem European Cup dabei. Wir haben dieses Turnier genutzt, um den Jüngeren eine Chance zu geben, Erfahrungen zu sammeln“, so Hofer.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login