Jugend

U18-EM: ÖJV-Team im Mixed-Bewerb auf Platz 7

on

Österreich hat beim Mixed-Teambewerb im Rahmen der U18-Europameisterschaften in Warschau am Sonntag Rang sieben belegt.

Team Austria startete mit einem 4:1-Sieg gegen Bulgarien ins Turnier und qualifizierte sich damit für das Viertelfinale. Leonie Wagenbichler (-48 kg), Adam Safer (-60 kg), sowie die Geschwister Elena (+63 kg) und Sebastian Dengg (-81 kg) punkteten für die österreichische Equipe. Einen Punkt musste das ÖJV-Team nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Aslan Papoyan (+81 kg) in jeder Begegnung automatisch abgeben. Wagenbichler besiegte im Duell mit Bulgarien überraschend Anastasiia Balaban, die frischgebackene Vize-Europameisterin in der Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm.

Im Viertelfinale unterlag Österreich den später drittplatzieren Niederlanden glatt mit 0:4. Leonie Wagenbichler (-48 kg), Adam Safer (-60 kg) und Elena Dengg (+63 kg) verloren ihre Kämpfe dabei. Auch in der Hoffnungsrunde gab es gegen Ungarn eine 0:4-Niederlage. Wagenbichler, Safer und Lisa Tretnjak (-63 kg) mussten sich ihren ungarischen Kontrahenten jeweils beugen. Gold gewann die Türkei vor Rumänien. „Schade, dass Aslan verletzt ist, sonst wäre sogar noch ein bisschen mehr drin gewesen. Trotzdem hat sich das Team tapfer geschlagen“, betonte U18-Nationaltrainer Ernst Hofer. Für den größten Erfolg aus österreichischer Sicht im Rahmen dieser Titelkämpfe sorgte Anika Schicho (-52 kg) am Freitag mit dem Gewinn der Silbermedaille.

Foto: EJU/Gabriel Juan

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login