Jugend

U18-EM: Keine Top-7-Platzierung am zweiten Tag

on

Keine österreichische Top-7-Platzierung gab es am heutigen zweiten Tag der U18-EM in Kaunas (LTU). Für das beste Ergebnis in den Einzelwettkämpfen sorgte gestern Lisa Grabner mit Platz sieben in der Klasse bis 52 Kilogramm. Morgen treten die Damen im Teambewerb an.

Aus österreichischer Sicht stiegen heute sechs Athletinnen auf die Matte. Magdalena Lackner (-57 kg) und Anna-Lena Schuchter (-63 kg) konnten dabei jeweils einen Kampf gewinnen. Laura Kallinger (-57 kg), Natascha Pircher (-63 kg) und Marlene Hunger (-70 kg) blieben ohne Kampfsieg. Rebekka Autengruber (-70 kg) wird im Ranking zwar als Neunte geführt, aber auch die Drittplatzierte des U18-EC in Follonica konnte heute leider keine Begegnung für sich entscheiden. „Wir haben uns heute nicht mit Ruhm bekleckert. Allerdings war auch das Los nicht unbedingt auf unserer Seite. Rebekka hat beispielsweise gegen zwei spätere Medaillengewinnerinnen verloren. Natascha kämpfte gegen die spätere Silbermedaillengewinnerin“, lautete die Bilanz von U18-Nationaltrainer Ernst Hofer.

Auftaktgegner der ÖJV-Damen im morgigen Teambewerb ist Lettland. Im Falle eines Sieges würde man auf den Sieger der Begegnung zwischen Frankreich und Ungarn treffen. „Wir werden unser Bestes geben. Die Trauben hängen bei Europameisterschaften natürlich hoch“, so Hofer. Wer genau die Kämpfe bestreiten wird, entscheidet sich erst kurz davor.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login