Jugend

Nachwuchs bei U18-EM in Warschau im Einsatz

on

Ein europäisches Kräftemessen jagt das andere. Während die Judo-Bewerbe im Rahmen der Europaspiele am Dienstag mit dem sensationellen Gewinn der Bronzemedaille im Mixed-Teambewerb für Österreich glanzvoll zu Ende gegangen sind, kämpfen ab Donnerstag die ÖJV-Nachwuchsasse bei der U18-EM in Warschau um Top-Platzierungen.

Mit acht Judokas wird Österreich in den Einzelbewerben vertreten sein. Dazu kommen Leonie Wagenbichler (-48 kg) und Aslan Papoyan (-90 kg), die im Teambewerb für Unterstützung sorgen. Anika Schicho (-52 kg) wird ihren ersten Kampf gegen Darja Mihhailova (EST) bestreiten. Für Verena Hiden (-57 kg) geht es in der ersten Runde gegen Aytaj Gardashkhanli aus Aserbaidschan. In der selben Gewichtsklasse startet Rosalie Wöss, die im März beim European Cup der U18 in Zagreb Dritte wurde, gegen die Kosovarin Fationa Kasapi ins Turnier. In der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm bekommt es Elena Dengg mit Lilly Richter (GER) und Lisa Tretnjak mit Joanne van Lieshout (NED) zu tun.

Bei den Burschen wartet Viljar Lipard aus Estland als Erstrundengegner auf Phillip Aust (-60). Sein Gewichtsklassen-Kollege Adam Safer hat zunächst ein Freilos und trifft dann auf Mikis Tontinidis aus Griechenland. Sebastian Dengg (-73 kg) steigt zum Auftakt gegen den Kroaten Dominik Rozic auf die Matte.

ÖJV-Kader für die U18-EM in Warschau

Mädchen

-48 kg: Leonie Wagenbichler (PSV Salzburg, nur Team)
-52 kg: Anika Schicho (JC Klosterneuburg)
-57 kg: Verena Hiden (SU Noricum Leibnitz), Rosalie Wöss (ASKÖ Reichraming)
-63 kg: Elena Dengg (ESV Sanjindo), Lisa Tretnjak (SU Noricum Leibnitz)

Burschen

-60 kg: Phillip Aust (JC Klosterneuburg), Adam Safer (WAT Stadlau)
-73 kg: Sebastian Dengg (ESV Sanjindo)
-90 kg: Aslan Papoyan (VB Galaxy Tigers, nur Team)

Foto: ÖJV/Oliver Sellner

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login