Jugend

Durchmarsch von Hegyi

By

on

Stephan Hegyi (+90 kg) gewinnt den U18 European Cup in Follonica (ITA), dazu ein zweiter Platz von Sebastian Schneider (-90) und ein dritter von Saif Islam Islamhanov (-73). Österreich landet im Medaillenspiegel an der dritten Stelle.

„Bombastisch! Er ist wie ein Eilzug zu Gold gerast“, ist U18-Nationaltrainer Matthias Karnik angetan von Hegyis Leistung, für den es nach Bielsko Biala im Vorjahr sein zweiter Titel bei einem European Cup ist. Nach einem Freilos sowie zwei Ipponsiegen hält der 16-Jährige im Finale den Slowenen Enej Marinic nach einem Tai-otoshi fest.

Eine Klasse tiefer, also bis 90 kg, zieht Sebastian Schneider mit drei Siegen ins Finale ein, wo er sich nur dem Niederländer Simeon Catherina mit Ippon für Ura-nage geschlagen geben muss. Saif Islam Islamhanov verliert bis 73 kg gleich zum Auftakt, holt sich mit drei Siegen aber noch Rang drei. Dazu kommen noch fünfte Plätze von Maria Höllwart (+70) und Christoph Gollner (-81). Letzterer geht mit einem verrissenen Genick gehandicapt in den Bronze-Kampf.

Karnik ist trotz des dritten Platzes im Medaillenspiegel nicht zufrieden. „Von den neun Medaillen-Kämpfen konnten wir nur drei für uns entscheiden, wobei einer davon ein rein-österreichisches Duell war“, spricht er den Bronze-Kampf bis 52 kg zwischen Olivia Taroncher und Lisa Dengg am Samstag an.

>> Ergebnisse

u18-follonica-2015

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login