Internationale Veranstaltungen

Weltcups Warschau / Prag

on

Die Weltcups der Männer in Prag bzw. der Frauen in Warschau sind am kommenden Wochenende die vorletzte Chance, sich für die Judo-Bewerbe an den Olympischen Spielen 2012 zu qualifizieren. Mit der EM in Tscheljabinsk (RUS) von 26. bis 29. April wird die Olympia-Qualifikation abgeschlossen, die besten 22 Männer und 14 Frauen pro Gewichtsklasse haben einen fixen Quotenplatz, dazu gibt es noch Kontinental-Quoten.

 

Während Ludwig Paischer (bis 60 kg/aktuell Nr. 14) und Sabrina Filzmoser (bis 57 kg/aktuell Nr. 5) nicht mehr aus den Quotenplätzen geboxt werden können und daher erst wieder bei der EM antreten, müssen andere noch um ihr Olympia-Ticket kämpfen. Hilde Drexler startet als einzige ÖJV-Kämpferin in Warschau bis 63 Kilo. Die Wienerin ist im Olympia-Ranking Nr. 16, hat aber derzeit eine fixe Kontinental-Quote und sollte in London dabei sein. Schwieriger ist die Lage bei zwei weiteren ÖJV-Athleten: Peter Scharinger, dessen starke Leistungen zuletzt beim Weltcup in Oberwart und beim Grand Prix in Düsseldorf unbelohnt blieben, braucht in Prag und vor allem bei der EM in der Klasse bis 73 Kilo einen Spitzenplatz (sprich: Podest), um im Ranking vielleicht doch noch nach vorne zu kommen. Gleiches gilt für Max Schirnhofer in der Klasse bis 90 Kilo. ÖJV-Präsident Dr. Hans Paul Kutschera rechnet für London „wie in Peking mit drei Fixstartern, aber vielleicht gelingt dem einen oder anderen doch noch ein Quotenplatz. Ich würde mich darüber sehr freuen.“

 

Weltcup Männer, Prag: bis 66 kg: Georg REITER, Driton SHALA (beide (Mühlviertel), Alexander WEICHINGER (Volksbank Galaxy Tigers Wien), bis 73 kg: Peter SCHARINGER (Mühlviertel), Marcel OTT (Tigers); bis 81 kg: Albert FERCHER (Mühlviertel), Stefan KUCIARA (Tigers); bis 100 kg: Julian REICHSTEIN; über 100 kg: Gabor GEIER (beide Tigers).

 

Weltcup Frauen, Warschau; bis 63 kg: Hilde DREXLER (Cafe+Co Samurai Wien).

About ÖJV Office

You must be logged in to post a comment Login