Internationale Veranstaltungen

Starke Teamleistung beim Europacup in Bratislava – Vorschau Junioren-EM in Sarajewo

By

on

In Bratislava kam es dieses Wochenende zur Judo-Premiere im Europacup. Im Detail trafen sich Judoka aus 20 Nationen, wobei neben der Heimmannschaft Slowakei (29) u.a. die europäischen Nationen Tschechien (18), Frankreich (17), Großbritannien (29), Ungarn (22), Polen (21) und Österreich (27) die größten Delegationen an den Start brachten. Diese Veranstaltung war auch der letzte Test vor den zwischen 20. und 22. September in Sarajewo stattfindenden Junioren-Europameisterschaften. Das österreichische Team konnte beim Europacup in Bratislava aufzeigen. In Summe wurden von den Damen sechs Podestplätze (2/2/2) plus vier Platzierungen, von den Herren ein Podestplatz (0/0/1) und zwei Platzierungen erkämpft.

Starke Mannschaftsleistung beim EC in Bratislava

Das österreichische Team konnte bei Europacup in Bratislava aufzeigen. In Summe wurden von den Damen sechs Podestplätze (2/2/2) plus vier Platzierungen, von den Herren ein Podestplatz (0/0/1) und zwei Platzierungen erkämpft. Angeführt von einem Dreifach-Sieg in der Kategorie bis 48 kg (7 TN aus 4 Nationen) – Platz 1 Nicole Kaiser (UJZ Raika Mühlviertel), Platz 2 Mara Tabea Kraft (Judoteam Shiai-do), Platz 3 Valentina Schauer (Vienna Samurai) holten noch folgende Damen Podestplätze und Platzierungen:

bis 63 kg (16 TN): Magdalena Krssakova (Platz 2, JC Sirvan Wien);
bis 52 kg (9 TN): Anna Dengg (Platz 3, Judoteam SHIAI-DO), Nicole Herbst (Platz 7, Creativ Graz) sowie Lisa Stelzer (Platz 7, Volksbank Galaxy Tigers);
bis 57 kg (18 TN): Narges Mohseni (Platz 5, Vienna Samurai);
bis 70 kg (10 TN): Katharina Lechner (Platz 5, ASVÖ Grafendorf);
In der Kategorie über 78 kg konnte sich die Steirerin Sarah Mairhofer (Creativ Graz) im Dreikampf mit Jodie Myers und der Polin Marta Rozga durchsetzen und den 1. Platz erringen.

Ohne Platzierung bei den Frauen blieben in der Kategorie bis 57 kg (18 TN) Melanie Beck (Volksbank Galaxy Tigers) und Maria Bornemann (SU Noricum Leibnitz) sowie in der Kategorie bis 63 kg Marlies Priesner (SV Gallneukirchen);

Bei den Männer (14 TN) schaffte es nur Christoph Kronberger (Judo-Union Flachgau) auf das Podest. In der Kategorie bis 100 kg (13 TN) holte er Bronze. Des weiteren belegte in der Kategorie bis 81 kg (31 TN) Florian Wallner (JC Wimpassing Sparkasse) nach drei gewonnen Kämpfen mit Ippon den 7. und in der Kategorie bis 73 kg (31 TN) Driton Shala (UJZ Mühlviertel) nach zwei gewonnenen Kämpfen den 9. Platz.

Ohne Platzierung blieben in der Kategorie bis 60 kg (24 TN) Stefan Kudera (Volksbank Galaxy Tigers), Bernhard Lang (Judoclub Wimpassing Sparkasse), bis 66 kg (TN 27) Thomas Haminger (LZ Multikraft Wels – einen Kampf gewonnen), bis 73 kg (31 TN) Marc Grasmugg (Union Judoklub Kirchberg), Nick Haasmann (Volksbank Galaxy Tigers, ersten Kampf gegen den Tschechen David Volek gewonnen), Dominik Lang (SU Noricum Leibnitz), Peter Scharinger (UJZ Mühlviertel), bis 81 kg (31 TN) Stefan Kuciara (Volksbank Galaxy Tigers), Christian Zachar (Judoclub café+co Samurai) sowie bis 100 kg (13 TN) Gabor Geier (Volksbank Galaxy Tigers) und Christoph Mayer (JU Pinzgau).

Kader für die Junioren-EM in Sarajewo:

Frauen: -48 kg: Nicole Kaiser (UJZ Raika Mühlviertel), Mara Tabea Kraft (Judoteam Shiai-do); -52 kg: Nicole Herbst (Creativ Graz); -57 kg: Melanie Beck (Volksbank Galaxy Tigers); -63 kg: Magdalena Krssakova (JC Sirvan Wien) und Michaela Polleres (JC Wimpassing Sparkasse);
Männer: -55 kg: Lorenz Wildner (Judo Creativ Graz); -60 kg: Lukas Reiter (JC Wimpassing Sparkasse); -66 kg: Andreas Tiefgraber (PSV Salzburg), -90 kg: Laurin Böhler (LZ Vorarlberg) und -100 kg: Maximilian Hageneder (Union Kirchham);

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login