Internationale Veranstaltungen

Reiter gewinnt Weltcup

on

Georg Reiter (UJZ Mühlviertl, Sohn des Olympiadritten Josef „Pepi“ Reiter) konnte sich beim mit 131 Starten aus 23 Nationen besetzten Weltcup in Miami/USA durchsetzen und gewann die Klasse -66 kg. Zusätzlich erzielte Österreich am ersten Tag 2 Silbermedaillen durch Tian Zeltner (JC Wimpassing Sparkasse) und Matthias Huemer (UJZ Mühlviertel) und zweimal Platz 5 mit Anja Mayr (JU Pinzgau) und Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck). Heute steht noch Bernadette Graf (JZ Innsbruck in der Klasse -70 kg auf der Matte.
Georg Reiter (bis 66 kg) sorgt für den ersten österreichischen Weltcupsieg seit Ludwig Paischer in Sao Paulo im Juni des Vorjahres. Nach drei Vorrundensiegen über Tyler Yonemori (USA), Jesus Chaparro (MEX) und Patrick Gagne (CAN) setzt sich der Niederwaldkirchner im Finale gegen Denilson Lourenco (BRA) mit zwei zu einem Yuko durch und sichert sich den ersten Weltcup-Titel seiner Karriere.
Um kaum etwas nach steht ihm Mathias Huemer (bis 60 kg). Der zweite Mühlviertler muss sich nach Siegen über Aaron Kunihiro und George Truong (beide USA) im Endkampf dem Brasilianer Diego Santos mit Waza-ari beugen. Nichtsdestoweniger ist es für den Niederwaldkirchner ebenfalls sein erstes Weltcup-Podest.
Auch Tina Zeltner steht erstmals bei einem Weltcup auf den „Stockerl“. Nach einem kurzen Vorrundenkampf gegen Cergia David / HON, in dem sie in der ersten Minute zweimal Waza-ari scort, kann sie auch gegen die Weltmeisterin von 2001 und WM-Fünfte 2010 Yurileidys LUPETEY COBAS aus Kuba mit Ippon gewinne und ziet damit ins Fianle ein. Hier unterliegt sie der US-Meisterin Hana Carmichael knapp mit Yuko.
Auch Aja Mayr verliert gegen Hana Carmichael mit Yuko, sie aber schon in der Vorrunde. in der Trostrunde setzt sie sich gegen die Schwedin Mikaela BARRERA BIRATH mit 3 Yuko durch, den Bronzemedaillenkamf gegen Yurileidys LUPETEY COBAS verliert Anja mit 2 Shido denkbar knapp.
kathin Unterwurzacher gewinnt ihren Auftaktkampf gegen die Kanadierin Stefanie TREMBLAY eindeutig mit Ippon. Im Semifinale muss sie sich der US-Amerikanerin Christal Ransom knapp mit 2 Yuko geschlagen geben. Im Bronzemedaillenkampf kommt es zu einem offenen Kampf gegen Hannah Martin / USA, den Kathin mit 2:1 Waza-ari letzlich verliert.
Somit ein tolles Ergebnis für das Team Austria!

About ÖJV Office

You must be logged in to post a comment Login