Internationale Veranstaltungen

Ott muss Comeback verschieben

By

on

2012 11 BL Final Four 389 Wagner OttObwohl sein Knie wieder gesund ist, muss Marcel Ott (Foto: Fidler) wegen eines verschobenen Wirbels für Abu Dhabi passen. Siebenköpfiges ÖJV-Aufgebot nimmt von Freitag bis Sonntag den vierten und vorletzten Grand Slam des Jahres in Angriff. Sabrina Filzmoser trainiert sogar am Flughafen.


Seit vier Wochen konnte Ott, der sich bei der WM in Chelyabinsk einen Teilriss des Kreuzbandes zugezogen hatte, schon wieder voll trainieren. Dennoch fällt sein Comeback in Abu Dhabi ins Wasser. Ein verschobener Halswirbel macht dem Wiener einen Strich durch die Rechnung. Der 24-Jährige befindet sich in guten Händen, wird er doch unter anderem von Österreichs ehemaliger Nummer eins im Schwergewicht Eric Krieger, der als Osteopath tätig ist, behandelt.


Somit ist jenes siebenköpfige ÖJV-Team wieder am Werk, das die Grand Prix in Astana und Tashkent sehr erfolgreich über die Bühne brachte. Den Rückenwind von einem ersten, vier zweiten und zwei dritten Plätzen will man in Abu Dhabi nützen. Schließlich geht es dort um bis zu 500 Punkte für die Weltrangliste, die auch für die Olympia-Quali zählen.


Da gilt es jede Gelegenheit zu nützen, um in Top-Form im Emirat auf die Matte zu steigen. Sabrina Filzmoser beherzigt dies vollends. Die Welserin nutzte bei ihrer Anreise am Mittwoch die vier Stunden Aufenthalt in Frankfurt am Main, um sich ein Flughafen-Hotel zu suchen, wo sie am Ergometer noch eine Einheit abspulte.


ÖJV-Aufgebot für den Grand Slam Abu Dhabi:


-57 kg: Sabrina Filzmoser (LZ Multikraft Wels/kommt am Freitag dran)
-57 kg: Tina Zeltner (JC Wimpassing Sparkasse/Fr.)
-63 kg: Hilde Drexler (Cafe+Co. Vienna Samurai/Sa.)
-63 kg: Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck/Sa.)
-70 kg: Bernadette Graf (JZ Innsbruck/Sa.)


-60 kg: Ludwig Paischer (JU Raika Flachgau/Fr.)
+100 kg: Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel/So.)


>> Ergebnisse aus Abu Dhabi

About Presse

You must be logged in to post a comment Login