Internationale Veranstaltungen

Keine Platzierung in Paris

By

on

Nicht nach Wunsch verlief für Österreichs Judoka, die derzeit mit Verletzungsproblemen zu kämpfen haben, der erste Tag des mit 516 Teilnehmern aus 80 Nationen wohl bestbesetzten Turniers der Welt, der Grand Slam in Paris-Bercy. In Abwesenheit von Sabrina Filzmoser (bis 57 Kilo), die ihren Mittelhandknochenbruch ausheilen muss, schieden am Samstag Ludwig Paischer (bis 60 kg) schon in Runde 1 und auch die anderen Herren vorzeitig aus. Lediglich Hilde Drexler (bis 63 kg) erreichte das Achtelfinale – dort war für die Wienerin aber Endstation.


Drexler (Samurai Wien) hatte in der ersten Runde der mit 33 Teilnehmerinnen besetzten Klasse bis 63 Kilo ein Freilos und besiegte danach die Mongolin Munkhzaya Tsedevsuren mit Ippon. Im Kampf um den Einzug unter die letzten acht, der ihr zumindest Platz 5 gesichert hätte, unterlag die zuletzt starke Wienerin (Dritte Grand Prix in Abu Dhabi, Dritte Weltcup Sofia in der Vorwoche) der routinierten Slowenin Urska Zolnir. Die Olympia-Dritte von Athen 2004 und Europameisterin 2009 bezwang Drexler mit Yuko..

Enttäuschend Österreichs Herren. Paischer (Union Flachgau) unterlag in Runde 1 der 60-Kilo-Klasse dem Deutschen Tobias Englmaier mit Ippon. Die Fingerverletzung verhinderte noch den gewohnt starken Griff des Salzburgers, „deshalb habe ich dumme Fehler gemacht.“. Bis 66 Kilo musste sich Michael Mayr (Union Pinzgau) dem Franzosen Loic Korval mit Yuko geschlagen geben und schied damit ebenso aus wie Paischer und Peter Scharinger (UJZ Mühlviertel), der zwar zum Auftakt Marcel Trudov (MOL) mit Waza-ari bezwang, aber in der zweiten Runde dem Mongolen Nyam-Ochir Sainjargal mit Yuko in der Overtime unterlag.

Am Sonntag kämpft noch Max Schirnhofer (Union Flachgau) in der Klasse bis 90 Kilo.

Drei der sieben am Samstag ausgetragenen Gewichtsklassen gingen an Japan, zwei an Frankreich, sowie je eine an Uzbekistan und die Mongolei. Die Samstag-Sieger:

Männer, bis 60 kg: Rishod SOBIROV (UZB); bis 66 kg: Junpei MORISHITA (JPN); bis 73 kg: Riki NAKAYA (JPN). – Frauen, bis 48 kg: Haruna ASAMI (JPN); bis 52 kg: Bundmaa MUNKHBAATAR (startet kommenden Samstag beim Weltcup in Oberwart); bis 57 kg: Automne PAVIA (FRA); bis 63 kg: Gevrise EMANE (FRA).

Alle Ergebnisse siehe: www.ippon.org

About Presse

You must be logged in to post a comment Login