Internationale Veranstaltungen

Kathrin Unterwurzacher gewinnt Grand Prix in Abu Dhabi – Hilde Drexler gute Fünfte

By

on

katrin_AbuDhabi35 Nationen und 236 Athleten (134 Herren, 102 Damen), darunter auch die Österreicherinnen Tina Zeltner, Hilde Drexler, Kathrin Unterwurzacher und Bernadette Graf, sind heute und morgen beim Grand Prix in Abu Dhabi (UAE) am Start. Im Beisein des Bundestrainers Marko Spittka  setzte sich die Tirolerin Kathrin Unterwurzacher heute im Finale der  Kategorie -63 kg gegen die Französin Clarisse Agbegnenou, aktuelle Vize-Weltmeisterin und  Europameisterin, mit Yuko durch. Eine beeindruckende Wettkampfleistung wurde mit Platz eins belohnt. Die Wienerin Hilde Drexler holte nach guten Leistungen den 5. Platz.

Die Niederösterreicherin Tina Zeltner (JC Wimpassing Sparkasse) musste sich in der Kategorie -57 kg der Russin Tatiana Noskova nach Kampfzeit mit 1:2 Yuko knapp geschlagen geben. Die Russin belegte schlussendlich den fünften Platz. Noch morgen ist die Vierte im Bunde, die zweite Tirolerin, Bernadette Graf (JZ Innsbruck), in der Kategorie bis 70 kg am Start. Auch sie konnte sich heuer u.a. mit dem Gewinn der EM-Bronzemedaille sowie Platz eins beim Grand Slam in Moskau in Szene setzen.

In der Kategorie bis 63 kg waren heute zwei Österreicherinnen im Einsatz. Sowohl die Wienerin Hilde Drexler (Café + Co. Vienna Samurai) als auch die Tirolerin Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck) konnten ihren Pool gewinnen und somit in das Semifinale einziehen. Die Tirolerin fixierte mit Siegen gegen die Schwedin Anna Bernholm und die Holländerin Anicka van Emden, EM-Dritte 2013, den Poolsieg. Auch im Semifinale setzte sich die Innsbruckerin mit Ippon gegen Hannah Martin (USA), Pan-Amerika-Siegerin 2013, mit Ippon durch. Im Finale wartete nun mit der Französin Clarisse Agbegnenou, die aktuelle Vize-Weltmeisterin und regierende Europameisterin. Mit viel Geduld konnte die engagierte Innsbruckerin rund eine Minute vor Schluss mit Yuko eine Wertung setzen und den Kampf für sich entscheiden.

Auch die Wienerin Hilde Drexler schlug sich ausgezeichnet. Nach zwei Siegen in der Vorrunde zog sie als Poolsiegerin in das Semifinale ein, wo ihr zuerst im Semifinale und dann im Kampf um Platz drei starke Gegnerinnen gegenüber standen. Schlussendlich belegte die routinierte Wienerin nach Niederlagen (Semifinale und um Platz drei) gegen die aktuelle Europameisterin Clarisse Agbegnenou (FRA) und die Holländerin Anicka van Emden, EM-Dritte 2013, den guten fünften Platz.

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login