Internationale Veranstaltungen

Judo-WM in Rio: Paischer nach guter Leistung im Achtelfinale gescheitert

By

on

2012_em_paischer_action_1_120426_internetDer Olympiazweite Ludwig Paischer (S, Judo Union Raika Flachgau) musste sich heute bei der Judo-WM in Rio in Runde 3 dem Weltranglisten-Vierten aus der Mongolei, Amartuvshin Dashdavaa, nach harten Kampf mit Ippon geschlagen geben. Schon nach rund 90 Sekunden konnte der Mongole eine Waza-ari-Wertung setzen. Lautstark von außen – „selber fighten, aggressiver Junge“ – feuerte der österreichische Nationaltrainer Marko Spittka den Salzburger an. Es folgten ausgeglichene Sekunden, beide erhielten aber auch eine Shido-Wertung für Passivität. Knapp 80 Sekunden vor Schluss war es dann soweit, der Mongole konnte die entscheidende Technik setzen, und entschied den Kampf mit Ippon für sich – Der Salzburger startete zuvor mit zwei Ippon-Siegen. In der Kategorie -60 kg besiegte er in Runde 1 den Libanesen Damien Ziade, in Runde 2 Neuso Sigauque. In beiden Kämpfen konnte der zweifache WM-Medaillengewinner (Silber 2005, Bronze 2007) bereits nach ca. 90 Sekunden mit Ippon den jeweiligen Kampf für sich entscheiden.

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login