Internationale Veranstaltungen

Judo-EM in Montpellier: Filzmoser holt Bronze, ihre 9. EM-Medaille, Paischer auf Platz 7

By

on

JUDO - EJU EM 2014Am ersten Wettkampftag der Judo-Europameisterschaften in Montpellier (FRA) waren unsere erfahrenen Judoka Sabrina Filzmoser (-57 kg), 2-fache Europameisterin (2008, 2011) und WM-Dritte von 2010, und Ludwig Paischer (-60 kg), Olympia-Silber 2008, im Einsatz. Die Welserin Sabrina Filzmoser holte sich mit Bronze ihre neunte EM-Medaille. Der Flachgauer Ludwig Paischer schaffte leider nicht den Sprung auf das Podest, konnte sich aber erneut mit Rang sieben gut platzieren.

Sabrina Filzmoser (WL: 10) hatte in Runde eins ein Freilos. In Runde zwei traf sie auf die Spanierin Jaione Equisoain Zaragueta (20 Jahre, WL: 59), die von der Welserin mit Ippon besiegt wurde. In Runde drei kam es zum Top-Duell gegen die dreifache Vize-Weltmeisterin und vierfache Europameisterin Telma Monteiro (WL: 9, 29 Jahre) aus Portugal. Filzmoser bestätigte ihre Form und Klasse, nach rund 2 1/2 Minuten gewann sie dieses Duell mit Ippon nach einer Festhaltetechnik. Dieser Sieg brachte nicht nur den Gewinn des Pools B, sondern auch den Einzug in das Semifinale. Dort wartete mit Miryam Roper (GER) die Weltranglisten-Zweite. Leider fand Filzmoser nicht wie erwartet in den Kampf, nach rund 37 Sekunden musste sie sich mit Ippon geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei traf dann Filzmoser auf die Bulgarin Ivelina Ilieva (WL: 37). In einem ausgeglichenen Fight setzte sich die routiniertere Filzmoser mit 1:2 Shido durch und holte somit Bronze, ihre neunte EM-Medaille.

Die Medaillen von Sabrina Filzmoser: Weltmeisterschaften: 2010/2005: 3. Platz; Europameisterschaften: 2011/2008: 1. Platz; 2013/2010: 2. Platz; 2014/2007/2006/2005/2003: 3. Platz;

Ludwig Paischer (WL: 21), der von Hubert Rohrauer trainiert und Großteils im IMSB Austria sportwissenschaftlich betreut wird, konnte in der ersten Runde den Italiener Fabio Basile (WL: 168) bezwingen. In Runde zwei traf er auf den Slovenen Matjaz Trbovc (28 Jahre, SLO, WL: 54), der den Polen Lukasz Kielbasinski (22 Jahre, POL, WL: 32) mit Waza-ari aus dem Bewerb warf. In einem überzeugenden Kampf konnte sich der routinierte Salzburger mit 2 Yuko-Wertungen durchsetzen. In Runde drei stand nun ein sportlicher Brocken, der Weltranglisten-Fünfte Beslan Mudranov (RUS), als Gegner gegenüber. In diesem Duell musste sich Paischer mit Ippon (zuvor Waza-ari) geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde stand dann dem Flachgauer der Brite Ashley McKenzie (WL: 15) gegenüber. Dieser Kampf ging relativ rasch mit Ippon verloren. Schlussendlich platzierte sich Ludwig Paischer auf dem guten 7. Platz.

Das weitere Programm:
Freitag, 25.04.:
Frauen (-63 kg): Hilde Drexler, Kathrin Unterwurzacher; (-70 kg): Bernadette Graf;
Männer (-81 kg): Marcel Ott, Stefan Kuciara;
Samstag, 26.04.
Männer (-100 kg): Christoph Kronberger; (+100 kg): Daniel Allerstorfer;

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login