Internationale Veranstaltungen

Japan calling!

on

Bereits seit mehreren Wochen trainiert das Judo Team Austria im Mutterland des Judo und misst sich mit der derzeit besten Judonation der Welt.

Training an den Universitäten von Kokushikan, Tokai und Teikyo, das internationale Trainingslager nach dem Grand Slam im Kodokan, Einheiten beim Firmenteam von Komatsu sowie weitere Besuche von Highschools und Trainingsgruppen bilden das Programm für das Judo Team Austria in Tokio. Vom österreichischen Team zeigt sich Sabrina Filzmoser beeindruckt: „Mit einem Team dieser Qualität und Größe in Japan zu sein, gibt zusätzliche Motivation für das harte Training!“

Teile des A-Kaders werden über fünf Wochen in Tokio trainiert haben, die jüngeren SportlerInnen bleiben zwei Wochen. Die Trainingspläne und -inhalte werden an die einzelnen Kaderklassen angepasst womit für jedes Leistungslevel optimale Trainingsbedingungen geschaffen werden können. Mit Trainingseinheiten von über drei Stunden und mehr als 20 Randori werden andere Belastungen als bei Lehrgängen in Europa gesetzt. „Diese Dichte und Qualität im Training ist nirgendwo anders zu finden als hier“, unterstreicht Matthias Karnik, Nationaltrainer Frauen.

Auch die Betreuer sind gefordert: Beim Internationalen Trainingslager im Kodokan werden die Einheiten der Männer aufgrund der hohen Anzahl an Sportlern in zwei Dojos aufgeteilt. „Die Betreuung ist eine Herausforderung, aber wir arbeiten im Team gut zusammen“, merkt Männer Bundestrainer Patrick Rusch an. Durch Sportwissenschafter und Physiotherapeut kann das Training gezielt gesteuert und die SportlerInnen können wieder fit gemacht werden. „Die Belastungswerte sind jetzt gegen Ende des Trainingsaufenthalts teilweise sehr hoch. Das ist aber bei dem Trainingspensum verständlich“, erklärt Sportwissenschafter Gregor Bialowas.

„Nächste Woche steht mit dem Masters der Saisonabschluss 2018 am Programm, dort werden die besten SportlerInnen der Welt am Start sein. Wir werden gut vorbereitet sein“, blickt Marko Spittka dem Einladungsturnier der besten 16 SportlerInnen der Weltrangliste entgegen. Das IJF Masters wird am 15. und 16. Dezember in Guangzhou, CHN stattfinden.

About Markus Moser

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login