Internationale Veranstaltungen

European Open in Prag – sechs Österreicher am Start

By

on

logo_2014_european_open_prag_1_internet (340x300)Rund 250 Judoka haben sich am Wochenende bei einem European Open in Prag eingefunden. Österreichs Judosport war mit sechs Judoka vertreten. Einzige Peter Scharinger (UNION Judozentrum Mühlviertel) schaffte den Sprung in die dritte Runde.

In der Kategorie bis 66 kg waren zwei Österreicher am Start. Nach einem Auftaktsieg gegen den Tschechen Matej Sedmidubsky schied Andreas Tiefgraber (PSV Salzburg), ein einziges Shido entschied, in Runde zwei gegen den Kasachen Ilyas Izmagilov aus. Auch Georg Reiter (UNION Judozentrum Mühlviertel) musste sich nach einem Freilos in Runde zwei geschlagen geben. Eine Yuko-Wertung entschied zugunsten Vae Tutkhalian aus Weißrussland.

In der Kategorie -73 kg waren zwei Oberösterreicher im Einsatz. Driton Shala (UNION Judozentrum Mühlviertel) bezwang im Auftaktkampf mit Ippon den Tschechen Frantisek Smehlik. Auch für ihn kam in der nächsten Runde das Aus. In einem Kampf über die Zeit setzte es gegen den Polen Jacek Brysz mit Waza-ari ein Niederlage. Einzig Peter Scharinger (UNION Judozentrum Mühlviertel) erreichte die dritte Runde. Nach einem Freilos bezwang er zwar mit Ippon den Franzosen Guillaume Chaine, danach kam es aber zum Aus gegen den Italiener Andrea Regis.

Am Sonntag waren noch Hermann Höllwart (Judounion Pinzgau) und Christoph Kronberger (Judounion Flachgau) im Einsatz, wobei beide in der ersten Runde, Höllwart in der Kategorie – 81 kg gegen Ghenadie Pretivatii (MDA) sowie Kronberger in der Kategorie -100 kg gegen den Kasachen Adilkhan Kozybaydev, ausgeschieden sind.

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login