Internationale Veranstaltungen

Mohseni schreibt auch in Belgrad an

By

on

narges mohseni belgradDrei Wochen nach ihrem dritten Platz in Bratislava erreicht Narges Mohseni (bis 57 kg) in Belgrad ihr erstes Europacup-Finale (2.). Klinger und Tiefgraber werden Dritte.


Nach der erfolgreichen Absolvierung der Polizei-Prüfung kann sich Mohseni wieder mehr auf den Sport konzentrieren. Das untermauern die jüngsten Ergebnisse. Drei Wochen nach Rang drei in Bratislava kämpft sich die als Nummer eins gesetzte Wienerin in Belgrad mit Siegen über Adrijana Lezaic (SRB) und Ibolya Siroki (HUN) erstmals in ein Finale eines European Cups.


Dort muss sich die 23-Jährige der amtierenden U23-Europameisterin Loredana Ohai (ROU) mit Ippon geschlagen geben. Die österreichische Nummer drei der Klasse bis 57 kg drängt sich damit aber neuerlich für einen Einsatz auf der World Tour auf.


Erstes EC-Podest für Tiefgraber


Desiree Klinger muss sich im Halbfinale ebenfalls nur Ohai geschlagen geben. Die Vorarlbergerin kassiert dabei ein dickes Cut, welches im Halbfinale genäht werden muss. Um Rang drei macht sie aber kurzen Prozess und gewinnt in nur zehn Sekunden.


Für einen dritten rot-weiß-roten Podestplatz am Samstag sorgt Andreas Tiefgraber. Der Student unterliegt bis 66 kg nach zwei Siegen im Kampf um den Einzug ins Finale dem Serben Marko Vukicevic, gewinnt um Bronze jedoch gegen Marko Draskovic (CRO). Für den Salzburger ist es sein erster Podestplatz bei einem European Cup.


Pamela-Denise Neubauer, die im Halbfinale gegen Violeta Dumitru (ROU) nur über die Zeit verliert, wird bis 48 kg Fünfte, Nicole Herbst bis 52 kg Siebte. Am Sonntag muss sich Sarah Mairhofer ihrer einzigen Gegnerin +78 kg Larisa Ceric (BIH) geschlagen geben, wird aber nichtsdestoweniger als Zweite geführt.


>> Ergebnisse


mohseni klinger

About Presse

You must be logged in to post a comment Login