Erwachsenen

Zwei Medaillen bei European Open Tallinn

on

Das European Open in Tallinn war aus österreichischer Sicht ein voller Erfolg: Laurin Böhler (LZ Vorarlberg) erkämpft in der Klasse -100kg die Bronzemedaille, Magda Krssakova (JC Sirvan) holt Silber.

Das erste European Open nach den Olympischen Spielen fand am vergangenen Wochenende in der estnischen Hauptstadt Tallinn statt. Gleich am ersten Wettkampftag sollte Magda Krssakova ihr bisher bestes Weltcup-Resultat erkämpfen. Mit Siegen über die Deutsche Sheena Zander, die Niederländerin Lizzy Gevers und die Polin Karolina Talach zog die Wienerin in ihr erstes Finale bei einem European Open ein. Dort wartete die 20-jährige Lucy Renshall aus Großbritannien, Drittplatzierte der letztjährigen Junioren-Weltmeisterschaft, gegen die Magda zuletzt beim European Open in Madrid im Juni um Bronze siegreich blieb. Die Wienerin dominierte den Kampf wurde jedoch von der Britin überrascht und gab Waza-ari ab. Trotz zweier Bestrafungen konnte die Österreicherin den Rückstand nicht mehr aufholen. Die Silbermedaille strahlt jedoch hell und zeigt, dass wir in Zukunft in der 63kg-Klasse mit Magda Krssakova noch eine internationale Spitzensportlerin auf den Tatamis sehen werden.

Die Silbermedaille seiner Teamkollegin motivierte auch Laurin Böhler zu Höchstleistungen. Nach einem Freilos und dem verletzungsbedingten Nichtantreten des Erstgesetzten Kanadiers Marc Deschenes traf der Vorarlberger auf den Ukrainer Semen Rakita. Nach einer guten Minute musste sich Laurin allerdings geschlagen geben. In der Trostrunde zündete der Sportler des LZ-Vorarlberg den Turbo: Nach eineinhalb Minuten besiegte er den Brasilianer Leonardo Goncalves und sicherte sich damit den Kampf um Bronze gegen den ehemaligen EM-Medaillengewinner aus Litauen Karolis Bauza. Ein perfekt ausgeführter Uchi-Mata brachte den HSZ-Sportler mit Yuko in Führung. Eine gute Minute vor Schluss setzte Laurin nach und sicherte sich mit einem Ura-Nage und anschließendem Bodenübergang die Bronzemedaille. Für Laurin ist seine erste Medaille bei einem Weltranglistenevent nur der erste Schritt zu Größerem: „Eigentlich hätte ich das Ding heute gewinnen können!“

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login