slider

Versöhnlicher Ausklang in Kuba

on

Am letzten Tag des Grand Prix in Havanna konnte Daniel Allerstorfer erneut für die Weltrangliste anschreiben: der 5. Platz bringt wertvolle 60 Punkte für die Olympiaqualifikation – damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch Daniel die Österreichischen Farben in Rio vertreten wird.
Aber alles der Reihe nach. Nach einem Freilos traf Dani auf den Aserbaidschani Ushangi Kukauri, der zuvor Robert Zimmermann (GER) mit Ippon besiegen konnte. Daniel ließ Kukauri wenig Chancen, ging mit Yuko für O-uchi ín Führung und brachte diese über die Zeit. Damit traf er im Viertelfinale auf den Lokalmatador Alex Garcia Mendoza. Diesmal musste er sich mit Yuko für eine Kontertechnik geschlagen geben. In der Trostrunde gelang ein Arbeitssieg über den starken Algerier Tayeb, damit der Einzug in den Finalblock und Natonaltrainer Patrick Rusch durfte Anzug und Krawatte anlegen. Der Bronzemedaillenkampf war dann aber schnell vorbei. Zuerst konnte Daniel seinen Deutschen Gegner Andre Breitbart mit einem O-uchi aus dem Gleichgewicht bringen, für eine Wertung reicht es aber nicht. Danach kann Breitbarth einen Okuri-ashi-barai auf Wazaari durchziehen und vollendet den Kampf mit einem Armhebel.

Die anderen beiden Österreicher konnten sich diesmal nicht platzieren: Ludwig Paischer schied nach einem Sieg gegen den Belgier Wyns gegen den Topgesetzten Orkhan Safarov (AZE) mit Ippon aus.
Marcel Ott ging gegen den Portugiesen Lima zwar zweimal durch Shido in Führung, musste danach aber ein Yuko hinnehmen und verlor den Kampf durch Armhebel.

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login