World Tour

Top-7-Platzierungen für Polleres und Krssakova

on

Michaela Polleres hat das Grand-Slam-Turnier in Jekaterinburg am Samstag in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm auf dem fünften Platz beendet. Magdalena Krssakova (-63 kg) wurde Siebente.

Die 21-jährige Polleres setzte sich nach einem Freilos zunächst in einem harten Fight im Golden Score gegen die vierfache Europameisterin Kim Polling (NED) durch und kämpfte sich mit anschließenden Ippon-Siegen gegen Yarden Mayersohn (ISR) und Laura Vargas Koch (GER) ins Halbfinale. In der Vorschlussrunde verlor Polleres gegen die amtierende Vize-Weltmeisterin Marie Eve Gahie aus Frankreich. Den Kampf um Platz drei entschied schließlich die Afrikameisterin Assmaa Niang aus Marokko mit Ippon für sich.

Krssakova schaffte nach einem Auftaktfreilos und einem Ippon-Erfolg gegen Iolanta Berdybekova (KAZ) den Einzug ins Viertelfinale. Dort behielt allerdings Gili Sharir aus Israel aufgrund einer Waza-ari-Wertung die Oberhand. In der Hoffnungsrunde musste sich die Wienerin der Polin Agata Ozdoba-Blach mit Ippon geschlagen geben.

„Michaela hat gegen die Niederländerin wirklich einen Riesenkampf abgeliefert und auch die beiden anderen Siege hat sie souverän erreicht. Der Kampf gegen Gahie war relativ knapp und diesmal hatte die Gegnerin das bessere Ende für sich. Die Niederlage im Bronzekampf war ärgerlich. Nichtsdestotrotz hat Michaela heute wieder gezeigt, dass sie Weltklassegegnerinnen schlagen kann“, betonte Damen-Bundestrainer Marko Spittka. „Magdalena ist eigentlich gut gestartet und dann aber von der Linie abgekommen. Sie hat sich heute unter ihrem Wert geschlagen“, so der Coach. Zum Abschluss des Turnierwochenendes sind am Sonntag aus österreichischer Sicht noch Bernadette Graf (-78 kg), Laurin Böhler, Aaron Fara (beide -100 kg), Daniel Allerstorfer und Stephan Hegyi (beide +100 kg) im Einsatz.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login